Lehmputz mit Lehmfarbe wiederverwendbar??

24.01.2013



Hallo,

habe mir hier schon öfters Ratschläge eingeholt. Nun stehe ich leider wieder vor einem kleinen Fragezeichen. Wir haben Mitte 2012 unser Fachwerkhaus aus 1806 fertiggestellt. Und natürlich haben wir auch viel Wert auf Lehm gelegt. Nun haben wir allerdings ein kleines Problem. Eine Decke haben wir mit Biopan Lehmbauplatten gemäß deren Vorschriften montiert und dann mit Lehm verputzt. Nun hat sich allerdings nach ca. 6 Monaten der Lehm an manchen Stellen gelößt und droht herabzufallen. Nach dem Verputzen haben wir damals die Decke mit weißem Lehmstreichputz gestrichen. Nun meine Frage, kann man diesen Lehm inkl. Lehmstreichputz nochmals verwenden? Und wenn ja, muss ich die Lehmfarbe abkraten? Wir haben für die Sanierung nur neuen, frischen Lehm verweden und nichts wiederverwerdet. Im Voraus vielen, vielen Dank für eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
René





Wir haben ähnliche große Probleme mit den Biopan Platten auf zwei Baustellen.

Ich würde mich gerne dazu mit dir austauschen.
info@fratax.de



Biopan Haltung



für einen Teil unserer Probleme hat sich der Hersteller diese Lösung mal ausgedacht: