Lehm lagern

01.08.2003



Hallo,
wir sind gerade dabei unseren Lehmboden in der ehemaligen Scheuer abzutragen. Wird so ca 1,5qm ergeben. Da wir den Lehm erst nächstes Jahr benötigen muß er zwischengelagert werden.
Im Haus bzw. auf der Baustelle ist dafür jedoch kein Platz.
Unsere Frage ist nun, wie wir den Lehm richtig lagern sollen. Wir denken an eine Lage Folie damit er keine Feuchtigkeit zieht und wollen ihn gegen Regen abdecken. Was muß sonst noch beachtet werden.
Gruß Ralf



lagern



Hallo wenn der Lehm leicht feucht ist und in Winter Frost bekommt wird er leicht krümelig und lässt sich wunderbar im folgenden Jahr verarbeiten. Viele Grüße Gerd





hallo, lehm sollte man am besten in einer luftigen halle oder mit flies abgedeckt lagern und immer ein bisschen feucht halten (aber keine stockende nässe, damit es keinen schimmel/fäulnis gibt). wie herr meurer richtig sagt, hat man früher frischen lehm einen winter lang dem frost ausgesetzt, um ihn besser verarbeiten zu können.
ansonsten nimmt lehm fast nichts übel - ein genialer baustoff!
günter flegel, wagenhausen



Altlehm



Doch sollten ein paar Dinge mehr Beachtung finden. Ist er auch wirklich rein und sauber?? Also Pilzbefall, Schwammrester usw.? Dann, für was soll er Wiederverwendung finden, denn er riecht nach dem Mauken wie tausend Kater! Also diese Sachen bitte durchdenken. Ansonsten sind die bisherigen Antworten okay. Für weitere Fragen bin ich immer bereit zu antworten und ansprechbar. Hitzekollapsgrüße aus der Oberlausitz.