Sanierung/Reparatur Lehmgefache im Außenbereich

19.04.2010



Hallo,
kurz zur Situation:
Die Gefache unsere Scheune sind mit Lehm ausgearbeitet worden und schon einige Jahrzente alt (genaues alter nicht bekannt). Nun wollten wir uns an die Sanierung geben. Die Gefache sind eigentlich in recht gutem Zustand. Es gibt einige mehr oder wenige große Löcher. Der Lehm ist naturbelassen und nicht gestrichen worden.

Nun meine Frage:
Ist unsere geplante Vorgehensweise ok?
Wir würden gerne die Löcher in den Gefachen mit Claytec Lehm-Unterputz ausbessern. Da wir die Gefache gerne weiss haben würden, wollen wir ein Putzträgergewebe aufbringen und mit Claytex Gräfix 61 Kalk-Dünnschichtputz fein dünn Verputzen und schlußendlich mit Claytec Gräfix 680 Kalkfarbe weiss streichen.
Lohnt sich das oder soll/kann man den ausgebesserten Lehmputz direkt mit Silikatfarbe oder der Claytec Gräfix 680 Kalkfarbe überstreichen?

Was meint Ihr?

Danke im Voraus für Eure Meinungen.



Gefache



Hallo
Die Gefache untersuchen und alles lose und lockere entfernen; dann anfeuchten und mit Lehm, Stroh, Sand Gemisch wieder herstellen (der UP von Claytech wird schon passen) allerdings könnten Sie da auch selbst mischen.

Bei dem weiteren Aufbau würde ich nicht den GF nehmen, sondern auf www.solubel.de wechseln.
Wichtig ist der richtige Aufbau der Putzlagen und der Wechsel von Lehm auf Kalk, dass der auch ordentlich gemacht wird.
(die alten feuchten Lehmgefache schön rau lassen und evtl rautenförmig einkratzen mit einer Kelle etc.)
Vermeiden Sie Zaubermittelchen und Zement und das Putzträgergewebe lassen Sie auch weg und die Silikatfarbe auch.


Gutes Gelingen

FK



altes Fachwerk



ein zweites Bild - dann fertig

Die Balken wurden gebürstet und mit Waidfarben aus Neudietendorf behandelt!
(so weit ich mich erinnern kann)

FK



Waren



die Gefache bisher gestrichen oder verputzt?

Grüße



Danke für Ihre Hilfe...



...Herr Kurz.

Im Detail: Meinen Sie wir sollen diese Produkte der Firma Solubel verwenden?
Solubel Luftkalkmörtel 0 - 1 mm
Solubel Sumpfkalk-Kaseinfarbe

Ich muss nun sehen, dass ich einen Händler hier in der Nähe finde, der diese Produkte führt. Die Aussführung denke ich bekommt man hin.

Beim hiesigen Baustoffhändler war immer nur die Rede von Claytec Produkten, wie vorhergehend schon beschrieben. Was spräche denn gegen ein direktes Auftragen von Silikatfarbe?

Gruß
Gerd



Nein...



Herr Meurer, die Gefache sind unbehandelt.



das macht Sinn, viel Spaß



Ich bewundere alle die sich mit dem Baustoff Lehm beschäftigen und die auch noch sehr viel Geld haben. Lehm ist kein Produkt, Lehm liegt meistens direkt vor der Tür und muss nur verwendet werden. Für eine Scheune sicher eine Alternative.
Mit freundlichen Grüßen aus der Uckermark von der Lehmschwalbe



Putzaufbau



Hallo

Gefacheputz immer mehrlagig aufbauen:
0-4 Grundputz
0-1 oder 0-2 Oberputz
fresco dann die Farbe

Mengen und genauen Aufbau auf der Solubelseite oder dort anrufen

Balken nicht vergessen zu überprüfen / Ölen etc.

Claytech ist im Lehmbereich sehr gut (oder war es mal)
Die Kalkschiene ist ein Zukauf und m.E. das Schlechteste, wes Claytec hat machen können - aber da war der Betriebswirt am Werk anscheinend.

Silikatfarben kommen gleich nach den Dispersionen und anderen kontraproduktiven Zaubermittelchen, die so angeboten werden zwischen "gut und günstig" und "teuer und schlecht" - allerdings sagen andere, dass das Zeug suppertoll ist - ich nicht!

Und wenn Sie nicht viel Ausbessern müssen, suchen Sie nach Lehm und Stroh un das geht auch, Wenn sich ein BigBag lohnt - dann den!

Gutes Gelingen!

FK



Wenn



doch die Gefache viele Jahre ohne größere Schäden überstanden haben, will mir nicht einleuchten warum jetzt der doch sehr aufwendige Kalkauftrag erfolgen sollte.

Kalkputz auf Lehmgefache ist eines der komplexeren handwerklichen Tätigkeiten. Die Fehlerquelle ist sehr hoch.

Deutlich einfacherer ist die Ausführung von Lehmputzen.

Im wettergeschützen Bereich kann das eine Alternative sein.

Grüße



@Herr Kurz



Danke für die Info.

Anbei nochmal Bilder vom derzeitigen Zustand der Gefache. Ich werde jetzt mal bei Solubel anfragen.

Ich wusste nicht, dass es derartige Qualitätsunterschiede in diesen Dingen gibt...



weiteres Bild



und noch eins



...aller guten Dinge...



sind drei.

@Herr Meurer:

Es geht uns auch lediglich darum, die Gefache weiss zu bekommen. Sehen Sie da denn eine einfachere Möglichkeit?



Hallo Herr Eßer,



deutlich einfacher wäre es wenn Sie mit Lehmputz ausbessern und dann mit Kalk- oder Reinsilikatfarbe streichen.

grüße



Danke für Ihre Hilfe...



...haben Sie denn Produktempfehlungen für mich?





Hallo,
tut mir leid, dass ich zu der wirklichen Frage keine fachmännische Antwort geben kann. Ich verfolge hier nur jeden Beitrag, der mir auch hilfreich sein könnte. Ich habe auch solche Löcher. Habe die mit einem Lehm-Unterputz eines ortsansässigen Händlers schichtweise bis nach oben hin verputzt. Hat alles gehalten. Wenn alles trocken ist, werden wir eine dünne Schicht Oberputz auftragen und mit Kalkfarbe streichen. Was daraus geworden ist, berichte ich gerne in ein paar Wochen. Allerdings haben wir bisweilen aus Vorsicht auch nur einige Gefache in dieser Art bearbeitet...(mal gucken, ob es wirklich hält)

@ Ralf Pawlik:
Sicher ist es für einen Fachmann in dieser Branche einfach, einen solch gedankenlosen Kommentar in den Raum zu werfen, wie dieser oben.
Nur, die meisten hier so wie ich, versuchen als Nicht-Fachmänner das erworbene oder bereits bestehende Eigentum so gut wie möglich zu erhalten oder in Stand zu setzen. Bis vor einigen Monaten dachte ich auch noch, Lehm gäbe es als Baustoff nur in Afrika. Mittlerweilen hab ich mich durch viele Internetseiten, Gespräche mit Lehmbauern, etc. geackert, um wenigstens einen kleinen Einblick in das, was ich tue zu bekommen, und die Sanierung unseres Hauses mit ruhigem Gewissen an die bestehende Substanz machen zu können. Nicht wirklich jeder hat eine Lehmgrube vor dem Haus, geschweige denn, dass sich jemand der Existenz einer solchen bewußt wäre. Und wäre dieses trotzdem der Fall, wer weiß schon, wie man das Ganze angeht?
Nicht böse gemeint, aber wenn wir uns hier jetzt in einem Steuerforum (und ich weiß bestimmt um den Wert des Geldes, und niemand von uns hat dieses zu verschenken) befinden würden, hätte ich einen solchen Kommentar niemals abgegeben. Jedem sein Fachgebiet. Nicht jeder kann alles wissen. Und bei so einem Kommentar in einer meiner Fragen hätte ich mich verdammt auf die Füße getreten gefühlt.
Trotzdem schöne Grüße in die Uckermark!
Marion



@Danke...



für Deinen Beitrag liebe Marion. Du sprichst mir aus der Seele. Doch da ich in einigen Foren tätig bin, die mein Fachgebiet betreffen, habe ich gelernt, Dinge nicht so eng zu sehen und einfach nur zur Kenntnis zu nehmen.

Tatsächlich haben wir uns entschlossen es wohl so zu machen, wie Ihr es auch gemacht habt. Habt Ihr als Oberschicht einen Lehmputz verwendet?



Lehm und Kalk



Hallo

Der Lehm reicht für die Scheune schon aus - denn er hat bis heute gehalten.
Wenn Sie immer kontrollieren und gleich mit lLehm wieder ergänzen sollte das noch ewig halten.

Der Kalkputz ist einfach eine noch langsamer verwitternde Schutzschicht für den etwas empfindlicheren Lehm.

Nur streichen halte ich dann für Mischmasch.
Entweder SO oder SO.

FK



Hallo Herr Kurz,



davon es mit Lehm nun zu versuchen bin ich jetzt überzeugt. Aber wie bekomme ich ohne Streichen denn die Gefache weiß?



So oder so



Hallo

entweder WEISS mit Kalkaufbau
oder bräunlich nur mit Lehm

FK



Es



spricht nix dagen den Lehm z.B.mit einer Sumpfkalkfarbe oder eine Reinsilikatfarbe weiß zu streichen.

Grüße