Komplettsanierung Fachwerkhaus

19.06.2007



Hallo,
ich habe mir vor ca zwei Monaten ein Fachwerkhaus 1800-1830 gekauft und möchte dies von grund auf Sanieren. Die Holzkonstruktion ist komplett aus Eiche und noch gut in Schuss. Die Wanddicke beträgt ca 20cm die Gefächer sind mit Lehm ausgefacht. Nun möchte ich dieses Haus dämmen von innen dies aus Gründen des Denkmalschutzes. Im Haus selber Strebe ich eine Niedertemperaturheizung an Fussboden im EG und Wandheizung im OG. Wie kann ich die Dämmung am besten Konstruieren ohne dem Fachwerk nachhaltig zu schaden? Können Holzfaserdämmstoffe dazu benutzt werden oder komme ich um den Lehm nicht drum herum. Wenn nicht woher bekommt man fertigen Lehm zum Beispiel mit Blähton was sind die Kosten die auf mich zu kommen und wie macht man so etwas denn am besten selbst. Vielen Dank für Eure Mühen es Grüßt
Markus Ficker



Innendämmung



Hallo,
Innendämmung mit ca. 5 cm Holzweichfaserplatten ist möglich.
Sollte die entsprechende Fassade aber stark dem Wetter ausgesetzt sein,(z.B. an exponierter Lage, stark belastete Wetterseite)ist hiervon abzuraten. Alternativen Sind wie bereits erwähnt Blähtonleichtlehm oder eine Vormauerung mit Leichtlehmsteinen. Auf unserer Homepage können Sie sich einige Beispiele dazu ansehen. Wir betreiben auch einen Naturbaustoffhandel. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für die benötigten Baustoffe. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten rechts im "Profil". Natürlich stehen wir Ihnen auch gern zu einem persönlichem Gespräch zur Verfügung

Gruß vom Edersee



einfach und bauphysikalisch sicher wäre eine Innenvorsatzschale



mit großformatigen LehmLeichtbauplatten in Stärken von 3cm oder 6cm mit Zwischenfüllung aus schwundsicherem Hanf-oder Holzleichtlehm. Viele Infos mit Zeichnungen von Wandaufbauten und allen Produktpreislisten finden Sie auf unserer homepage www.texbis.de. Dort können Sie auch einen 5-minütiges Filmchen (Filmtrailer) zu Ihrem Sanierungs- Thema anschauen.Für SelbstbauerInnen veranstalten wir regelmäßige Praxis-Seminare. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Viel Erfolg wünscht: