Sonderfall Dielung erneuern

04.11.2012 Alte Bude



Guten Morgen,
schon sooo viel habe ich hier gelesen, nun wurde es Zeit mit einer Anmeldung.

Seit längerer Zeit saniere ich unser Haus Bj. 1908 ("Stadtvilla" im Vorstadtstil), im Moment eine leerstehende Wohnung im EG zur Eigennutzung. Viele Arbeiten lasse ich ausführen, fast immer durch Alleinkämpfer in den entspr. Gewerken.
Putz ist nun (dort, wo es nötig war) erneuert, Elt ist komplett neu, Sanitär auch.
Nun ist in der Küche der Fußboden dran. Es ist der einzige Raum, on dem die vorhandene Dielung z.T. zerstört war. Bedingt durch verschiedene Spülenstandorte, unsachgemäße Reparaturen und mangelhaftem Unterbau - die Auflagehölzer wurden damals mit Rinde eingebaut - mehr muss ich hier ja sicher nicht erzählen...
Die Decke besteht aus Betonbalken in L-Form, die Ausfachung besteht aus gestampftem Lehm. Die Dielen waren allesamt trocken, nur stellenweise etwas Befall des (viel zu engen) Zwischenraumes mit Pilz, Auflagehölzer an den Wandstößen hin und an mehreren Stellen durch Wurm zerfallen.

Nun sind die neuen Dielen schon da. Einbau soll nächste Woche erfolgen.

Ich bin mir nun nicht ganz sicher, ob die geplanten Arbeiten so korrekt gedacht sind, daher meine Anfrage hier.

DIe ganze Konstruktion hat ja nun 100 Jahre bestens gehalten.

Jede dritte Ausfachung (entspricht genau den 60cm Abstand für Lagehölzer) sollte nun entfernt werden, also Lehm raus und kompletter Unterbau neu. Das habe ich aber abgelehnt und wir haben uns auf entfernen vom Lehm aus den Betondielenzwischenräumen auf etwa 8 cm Tiefe (20cm Gesamttiefe) geeinigt. Dann etwas Trockenschüttung zum nivellieren der Tragehölzer wieder rein und Dielung wieder drauf. Die anderen Ausfachungen wollt6e ich so lassen, wie sie sind. Die darunterliegende Kellerdecke soll im nächsten Lauf von unten gedämmt werden.

Ist mein Ansatz so richtig oder lade ich mir da Einen rein? Sollte ich lieber den Lehm auf den gesamten 12qm entfernen? Sollte ich als Nivellier-Schicht etwas anderes verwenden?

Über Antworten wäre ich sehr dakbar, besten Gruß,

Lorenz



Erkenntnis oder Verwirrung



Hallo

ich kann mir leider nicht so ganz ein klares Bild von der Situation machen um was dazu zu sagen …evtl eine Skizze oder zwei und ein paar Bildchen …

vielleicht häufen sich da die Ratschläge …

Florian Kurz
www.slow-house.de



Wird erledigt



Oh, sorry, wollte natürlich keine Verwirrung stiften, Bilder folgen gleich!



Das klingt wie...



...völliger Murks.Ein "Einzelkämpfer" ist nicht unbedingt ein Fachmann. Eine Trockenschüttung ist in keinem Fall zum Nivellieren von Lagerhölzern geeignet.

Magst Du 'mal durchklingeln?

Bin vermutlich nahe bei, Tel.Nr. im Profil.

Grüße

Thomas



Murks?



Hallo,
nun - die Einzelkämpfer (Putzer, Maler, usw.) sind ALLE vom Fach, aber eben keine großen Firmen. Einzig der Tischler, bzw. seine Bodenkünste, verursachen mir mittlerweile Bauchweh.
Daher werde ich gleich mal anrufen, danke für das Angebot.