Lehmfüllung aus Holzbalkendecke wiederverwenden

27.11.2011



Hallo zusammen !

Ich muss bei mir den Lehm aus der Holzbalkendecke nehmen, weil ich einige Einschubbretter tauschen muß. Und nun meine Frage,ich möchte den alten Lehm wieder verwenden, kann er im trocknen Zustand wieder rein oder muss er feucht sein?

Gruß selbermacher





Servus,

In meinem Fachwerkhaus war im Fehlboden alles mögliche, auch Sand oder Erde und Streu oder Spelzen. Die Funktion der schweren Materialien ist (Tritt)Schalldämmung, die der leichten Wärmedämmung. Also nass machen würde ich den Lehm nicht, da kommt nur viel Feuchte in den Bau. Ob man mit feuchten Lehm die Decke luftdicht machen kann (wenn sie an den kalten Dachboden grenzt), weiß ich nicht, aber der lehm müsste auf jeden Fall mit Sand abgemagert sein, damit er keine Risse bekommt.

Wenn die Decke an den kalten Dachboden grenzt, würde ich sowieso überlegen, da nicht eine altbautaugliche Dämmung reinzutun.

Wenn es sich um eine Decke zwischen bewohnten / warmen Stockwerken handelt, genügen irgendwelche schweren Materalien zur Schalldämmung. Ein Bekannter von mir hat da feinen Schotter rein...

Johannes Herbst



Hallo Selbermacher



Dein Lehm ist genau so wie er ist wieder einbaubar.

Ich würde ihn auf jeden Fall "feucht" einbauen, damit er sich wieder neu verbinden kann.
Nur so erhälst Du ein stabiles Gefüge.
Anschlußstellen auch anfeuchten, um Anbindung an Restgefach herzustellen, falls das Deckengefach nicht komplett erneuert werden muß.

Und keine Angst vor zuviel Feuchtigkeit im Bau.
Lehm wird seit Jahrtausenden nass verbaut und wurde bislang immer auch trocken.
Wenn der Bau in dieser, für Lehmbau nicht idealen Jahreszeit erwärmbar ist, hilft das natürlich.
Durchgehend 18° sind aber nicht nötig.

Mit handwerklichen Grüßen
ollerich



Lehmfüllung aus Holzbalkendecke wiederverwenden



Hallo!
Danke, für die guten Tips. Ich werd mal sehen, wie es sich besser Verarbeiten lässt,ob feucht oder Trocken.
MFg selbermacher