Dachausbau mit Lehm

04.03.2003


In unserem alten Fachwerkhaus möchte ich den Dachboden ausbauen. Als Boden sind Holzdielen vorgesehen. Die Wände möchte ich gerne in Leichtbauweise herstellen, wegen Gewicht, Einfachheit, Kosten. Ich würde aber gerne Lehmputz verwenden, da mir nackte Rigipsplatten ein Greuel sind; die Probleme Rigips-Lehm kenne ich. Gibt es andere Leichtbauweisen, die sich besser mit Lehm vertragen ?



Re:Dachausbau mit Lehm



hallo ClaasMartens,
es gibt natürlich auch lehmbauplatten, 20/25mm stark. die fugen würde ich vor dem Verputzen armieren. dann kann Oberputz aufgetragen werden. haben sie schon mal über einen Ausbau mit Holzweichfaser nachgedacht? kann man auch drauf putzen. mit freundlichen grüßen aus der grünen mitte deutschlands



Dachausbau



Hallo, denke über ähnliches Problem mit Lehm nach. Habe mir jetzt erst einmal von claytec Material bestellt (claytec.de). Prompte Lieferung. Gibt sicherlich auch noch andere Hersteller. Gruß aus Braunschweig



Innenwandaufbauten m. Lehm



Leider werden mitlerweile auch in dieser Ebene sehr schnell und viel über die zu verwendende Innendämmung bzw. Holzweichfaserplatteneinsätze oder ähnliche Dämmvarianten im ökolog. Bereich gegeneinander vermittelt, obwohl ein derartiger Einsatz an jedem Objekt extra und sensibel abgeklärt und unter Umständen berechnet werden sollte. Somit sollte also nie mit Ferndiagnosen herumgeschmissen werden, da derartige Lösungen im Späteren meistens zu Problemen führen können und dann wird nicht auf den Selbstbau geschimpft, sondern auf die Nischenprodukte bzw. alternativen Lösungen. Und somit ist man dann ganz schnell wieder bei Gipskarton und MiWo und Folie und der Gleichen. Bitte in diesen Fragen wirklich sensibler Denken und lieber die "gewerblichen" Mitglieder ansprechen, welche sich tagtäglich mit diesen Problemen auf Baustellen herumschlagen müssen und auch vor den sogenannten "Schubladen-Architekten" erklären müssen. Doch nun schnell noch zu Deinem Fachlichen. Es gibt eine Vielzahl von Produkten und auch Möglichkeiten da etwas preislich interessantes zu tut. Doch dies hier alles aufzuzählen, wäre jetzt nicht an der Zeit. Die Trockenbauplatten von CASADOBE sind auch bzu empfehlen. Aber wie gesagt, eine Vielzahl und auch verschiedenste Lösungen sind da eben möglich. Beste Grüße zur vorgeschrittenen Feierabendzeit, der Lehmbauer aus der OL.



Platten



...magnesitgebundene Holzfaserplatten (Sauerkrautplatten) von ...Herakli... und Lehmputz verwenden.





eine wirklich güstige und auch einfache Methode haben wir in unserem Haus angewand, schon aus dem Grund, da bei uns alles rund ist.
Man nehme doppelte Dachlatten und befestigt sie ca alle 40-60 cm wie ein Ständerwerk. Beide Seiten werden mit Rippenstreckmetall versehen und die Hohlräume dazwischen haben wir mit Stroh ausgestopft. dadurch kann man jede nur erdenkliche Form bauen. In unserem Fall haben wir noch teilweise die Wandheizung angebaut, und dann heist es nur noch putzen. Das dauert ohne wandheizung zwar etwas länger , bleibt aber bezahlbar.Wenn ich die Info habe , wie das mit den bildern geht ,lade ich die auf unsere Seite, damit man sich das mal vorstellen kann.




Lehm-Webinar Auszug


Zu den Webinaren