Lehm für Außenputz

06.01.2011



Guten Tag,
nach 10 Jahren muß die Außenwand der Fachwerkscheune ausgebessert werden. Meine Fragen:
- dem Lehm-Sandgemisch hatte ich damals feine Strohhäcksel und etwas Kuhfladen beigefügt (ein Tip aus Kasachstan). Sollte ich das weiterhin tun?
- gibt es einen Auftrag, mit dem ich den Lehmputz vor Schlagregen soweit schützen kann, daß er langsamer porös wird und die Balken nicht mehr verfärbt?
- bisherige Ausbesserungen sahen nicht gut aus, weil jede Partie Lehm eine andere Schattierung hat und ich kein guter Putzer bin. Kann ich das Verputzte mit einem professionellen Lehmanstrich (vielleicht Schutzwirkung?) überziehen? `
- Kann mir jemand aus der Region eine Bezugsquelle für Lehm nennen? Ich brauche mehrere Kubik und in über Umfrage bei Kiesgruben nicht weitergekommen...

Danke für die Hilfe!



Lehm für Außenputz



Ziegelwerk Klausdorf Teltow-Fläming liefert Grubenlehm und Lehmziegel





Lehm ist als Außenputz denkbar ungeeignet.
Wenn müsste als Oberlage ein Kalkputz drauf um ihn Schlagregensicher zu machen.
Besser also gleich das ganze mit Kalkmörtel zu verputzen.


Grüße aus Schönebeck



Mann könnte



den Lehmputz z. B. mit einem Silikatanstrich vor leichtem Schlagregen schützen. Aber wie meine Vorredner schon sagte gibt es für diesen Fall bessere Produkte.



Lehmaußenwand



als wir die Scheune übernahmen, konnte man in der Tat durch einige Staken hindurchsehen. Sie wurden mit Stroh umwickelt, später wurde Lehm aufgefüllt und verputzt. Ich gehe einmal davon aus, daß Häuser dieser Art von ihren Bewohnern immer wieder ausgebessert werden mussten.
Wenn ich Sie beiden recht verstehe, kann ich mir aber mit einem Silikatanstrich etwas Ruhe verschaffen. Kann der Kalkmörtel auf den Lehm aufgetragen werden?

Auf dem Bild der Zustand bei Übernahme



Nach der Sanierung



Nordseite