Eichedielen verlegen, auch im Bad und Küche: Tipps!

22.07.2011



Hallo Forum-Mitglieder,
unser Haus ist bereits durch viele Generationen gegangen und in jeder wurde mehr oder weniger dran getan. Da es aus zwei Wohnungen besteht: 1. OG = erste Wohnung, 2. u. 3. OG = zweite (Maissonette-) Wohnung, und ich die im 1. OG soweit schon Grundsaniert- sowie Modernisiert habe, ist jetzt die zweite langsam fällig. Jetzt die Frage:
Ich habe in der unteren Wohnung den Fehler gemacht, da alles ziemlich schnell gehen musst und habe nur im Wohnzimmer neue Kiefer-Dielen verlegt. In den restlichen Räumen habe ich einfach nur "drauf-geschafft".
So wurde ist im lauf der Jahre in der oberen Wohnung auch gemacht, was uns jetzt eine niedrige Deckenhöhe eingebracht hat.
Also; da ich diese in naher Zukunft sowieso auch sanieren und mordernisieren möchte, sowie ein paar Fachwerkwände frei legen, damit dass alles offener und luftiger wirkt, wollen wir Eichedielen legen im kompletten Stock. Also: Alles raus, die ganzen Lagen von Böden und auf die Deckenbalken sauber und direkt Dielung legen.
Jetzt wollte ich noch wissen, welche Stärke ich nehmen sollte, ich dachte schon an 20-21mm!? Und ob ich als Dämmaterial in den Balkenfächern (da jetzt Getreide und so drin ist) einfach Hanfplatten mit reinlegen kann!?
Und Ob ich die Eichendielen dann eher Ölen oder Lasieren soll!?
Wie geschrieben in der Überschrift werden sie überall sein: also auch Feuchträume wie Küche und Bad.

Sorry für den langen Text; ich hoffe auf eure Hilfe.
Vielen Dank im Vorraus

Daniel



Dieses Forum...



...hat auch eine Suchfunktion: Oben links Button "Suche". So einzigartig ist Ihre Fragestellung nicht.

Ohne eine detaillierte Schilderung des FB-Aufbaues ("Getreide und so" geht hier nur als Witz durch) einschließlich der Maße der Balkenlage; desw. unterkellert? Keller beheizt? - geht nix.

Grüße

Thomas