Probleme mit Dielenboden ( Fichte mit Osmo Hartwachsöl behandelt)

18.06.2008



Hallo, bin neu hier im Forum und habe folgendes Problem. Wir haben in unserem Haus vor 7 Jahren Fichtendielen verlegt u. diese anschließend mit Osmo Hartwachsöl (weiß) behandelt. Das Ergebnis war vom Farbton her klasse, nur stellten sich nach ein paar Monaten die ersten Nachteile heraus. Wie auch schon hier im Forum von Leidensgenossen gelesen, gibt es auch bei uns das Problem von Laufstrassen, die schmutzig aussehen, mit Kratzern und Macken könnten wir leben, wenn diese nicht dunkler erscheinen würden. Da wir 2 Kinder ,2 Katzen u. 1 Hund haben, ist der Boden natürlich stark beansprucht. Außerdem eignen sich Fichten- Bodendielen wohl auch nicht wirklich. All dieses haben wir natürlich erst nach dem Verlegen zu spüren bekommen.Ich gebe also auch nicht unbedingt dem Osmo-Produkt die Schuld. Frage nun: Wie renovieren wir denn nun am Besten? Waren wohl, wie ich hier schon mehrfach gelesen habe auch bei der Erstbehandlung nicht optimal beraten. Mein Mann hat damals das Hartwachsöl zumindest nicht mit den hier empfohlenen Pads aufgetragen, sondern mit einem breiten Pinsel. Den Farbton weiß würden wir eigentlich gern behalten, zumal bei einem dunkleren Farbton wahrscheinlich sämtliche Kratzer hell hervortreten würden. Gibt es andere Produkte, mit denen wir besser beraten wären, oder dürfen wir bei Fichte einfach kein optimales Ergebnis erwarten? Bin dankbar für jeden guten Tipp,lG, Claudia



Boden 7 Jahre alt - Kinder, Katzen und Hund ....



also ich würde mit dem Intensivreiniger von Natural alles gründlich reinigen. Dann aus Sicherheitsgründen mit dem gleichen Osmo-Produkt wieder draufgehen. Dann ist zwar alles ein wenig "bewegt" was die Farbe angeht, da der Altbestand an Farbe mal mehr mal weniger noch vorhanden ist, aber das ist die kostengünstigste Lösung.

Dann wartet wenigstens noch mal 7 Jahre und die Kinder spielen kein Lego mehr, Euer Tierbestand hat sich vielleicht auch geändert und dann lohnt sich die Frage nach einer ordentlichen Sanierung eher:

- entweder Abschleifen und dann (natürlich ;-)) mit Natural behandeln

- oder überlegen, ob man sich ein edleres Holz leisten will.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Vor 7 Jahren aufgetragen,



vor 6,5 Jahren schon Laufstraßen. Ihr seid geduldige Menschen.

Mit dem Hartwachsöl von OSMO hatten hier schon einige ihre Probleme. Abgesehen davon, daß es sich dabei nicht wirklich um eine Naturfarbe handelt, halte ich Wachsöle im Fußbodenbereich generell für problematisch, die Wachse dringen halt nicht tief in's Holz ein und liegen obenauf. Wachsöle können verzögert trocknen, und wenn zu dick aufgetragen wird (das machen Erstanwender besonders gern) potenzieren sich diese Probleme.

Das Hartwachsöl würde ich nicht noch einmal verwenden, wenn Ihr nicht wieder 7 Jahre Hartwachsöl mit 6,5 Jahre Laufstraßen wollt. Probiert als erstes die Reinigung mit Einscheibenmaschine, grünen Pads und reinem Orangenschalenöl. Der empfohlene Intensivreiniger wird möglicherweise auf alten Öl/ Wachskrusten versagen.

Wenn das nichts bringt, hilft nur noch Schleifen - und dann am besten mit Heißöl ohne Wachsanteile Ölen - mit der Thermopadmaschine; oder aber mit Parkettöl und einfacher Einscheibenpoliermaschine.

Die Fichte wird davon aber nicht härter. In strapazierten Bereichen sollte vielleicht wirklich über dem Wechsel der Holzart nachgedacht werden.

Grüße

Thomas