Holzbalkendecke - Verlegeplatten

11.08.2004



Hallo,

ich habe einen Dachboden mit Holzbalkendecke.
Habe nun zwischen den Sparren Isolierung verleget,und wollte nun auf den Balken 22mm starke N+F Verlegeplatten verlegen.
Die Balkenabstände sind zwischen 80 und 40 cm

Nun meine Frage:
Da der Dachboden irgendwann vielleicht zu Wohnraum umgebaut werden soll,ist die Frage ob die Platten das Gewicht tragen,bzw.was man beim Verlegen beachten muß.

MFG



Holzbalkendecke - Verlegeplatten



Wenn du den Dachboden ausbauen willst, solltest du vorher eine Unterkonstruktion von 4/6 Latten auf die Deckenbalken aufbringen.
Du suchst dir den höchsten Punkt im Dachboden aus, von dem Punkt gehst du in Waage durch den ganzen Raum und verlegst die Latten im Abstand von bis zu 60 cm Abstand die Latten.
Du mußt dann die Latten unter jedem Deckenbalken mit Unterlegmaterial unterbauen und verschrauben so daß die Unterkonstruktion fest mit den DB verbunden sind.
Alsdann kann man die 22mm N+F V100 Verlegeplatten auf die Unterkonstruktion verlegen.
Bedenke vorher wo Heizung hinsoll, damit du die Rohre unter die Konstruktion verlegst, sonst mußt du sie sichtbar oder in die Wand verlegen.



Decke



Mann kann den Boden auch schwimmend verlegen; das heist er wird auf eine in Waage ausgebrachte Trockenschüttung gelegt. So vermeidet man das der Trittschall und andere Geräusche sich im Haus verteilen. Das ist bei der verlegung mit Lagerhölzern ein Problem, da diese mit Schrauben an den Balken befestigt werden müßen. Sollte man
aber nicht so empfindlich sein, kann auf die feste
Unterkonstrucktion zurückgekriffen werden. Sie ist auch für nicht so Geübte gut zu schaffen. M.f.G. Marian