Holzplanken als Innenwand / Dämmung

19.06.2006



Hallo,

wir haben ein Holzhaus von 1950 gekauft. Die Innenwände sind sehr simpel konstruiert. Es handelt sich dabei um eine Holzkonstruktion, die beiderseitig mit waagerechten breiten Brettern beplankt ist. Bis vorhin waren darüber alte Spanplatten (tapeziert). Wir haben sie an einer Stelle abgemacht und finden eben die Holzlatten. Da diese über die Jahre ein wenig geschrumpft sind, sind Lücken / Ritzen entstanden (bis zu einem Zentimeter). Wir würden die Latten so gerne frei lassen, ist das dämmtechnisch (wie gesagt Innenwände) in Ordnung?
Liebe Grüße, Joanne und Jörg aus Mainz





Dämmtechnisch müssen sie sich bei Innenwänden bis auf die Schalldämmung (die ist natürlich weg) keine Sorgen machen.
Ich würde allerdings nocheinmal genauer über Sinn und Zweck der Spanplattenbeplankung nachdenken. Gerne werden so beplankte Innenwände nämlich zur Aussteiffung des gebäudes herangezogen, vor allem zu Anfang des modernen Holzbaus hierzulande.

Grüße
R.J.