Zaunbau




Liebe Communarden,

ich erneuere wieder 'mal einen simplen Lattenzaun. Faulen taten als erstes die Kreuzungspunkte Latte - Riegel. Ich suche einen schlichten Distanzstreifen, der durch seine Struktur Latte und Riegel etwas Luft lässt. Optimal wären m.E. dünne gewellte Kunststoffstreifen. Hat Jemand sowas schon einmal gesehen, oder eine bessere Idee?

Latte für Latte mit einer Distanzscheibe aus Gummi anzunageln, wäre auch eine Lösung, aber vielleicht etwas piepelig....

Grüße

Thomas



Moin,



"Faulen taten als erstes die Kreuzungspunkte Latte - Riegel" deshalb macht man ja Scheiben dazwischen.



Scheibe



...vielleicht könnte Dir eine Wellscheibe weiterhelfen...je nachdem wie fest das genagelt/geschraubt wird, hast Du anschließend Luft zwischen den Hölzern...



kreuzungsbelüftung



Wieviel Latten bzw. Laufmeter sind es denn? Mir fallen da Streifen aus Streckmetall, wie sie z.B. in den Kompostsieben verwendet werden, ein. Daraus Streifen schneiden mit der Flex oder Schlagschere, die rutschen sich dann beim Nageln oder Schrauben genau auf eine Rautenöffnung. Die haben natürlich den Nachteil, dass sie sich ins Holz drücken, wenn zu straff angezogen wird.



Terrassenbedarf



Hallo Thomas,
mir fallen da Kammleisten, die als Abstandhalter für den Terrassenbau z. b. von "Eurotec" verkauft werden ein. Die Preise gestalten sich dabei aber sehr pharmazeutisch...
Liebe Grüße aus dem Ruhrgeniet Uli Arnold



Aha!



Hallo Olaf, exakt solcher dämlicher Antworten wegen muß man sich gut überlegen, ob man hier überhaupt 'mal was fragt. Daß "man" da Scheiben dazwischen macht, ist auch keinesfalls Allgemeingut, und es ist gerade beim Nageln nicht sonderlich praktikabel. Der Eine oder Andere macht das wohl, sicher...

@ Pope

Streckmetall sollte tatsächlich bezahlbar sein, danke für die Anregung.

@ Ulrich

Tatsächlich, Apothekerpreise :-)

@ All

Nach einem kleinen Test löse ich das nun wie folgt: 2 Winkeleisen 30 x 30mm mit Materialstärke 3mm lege ich nun auf die Riegel und Schraube mit 4,5mm Vollgewindeschrauben straff dagegen. Wenn ich die Eisenlänge voll habe, löse ich jede Schraube um eine viertel Drehung und ziehe das Winkeleisen heraus. And so on...

Letztlich wird es wohl egal sein, ob die Latte nun 3mm vor dem Riegel "schwebt", oder da eine Distanzscheibe dazwischen ist.

Vor Weihnachten wird's aber eh nix mehr, so daß ich für zündend andere Ideen offen bleibe. Ist mein eigener Zaun, da kann ich ja machen, was ich will...

Schönen 2. Advent allerseits

Thomas



Befestigung



Hallo Thomas,

diese Vorgehensweise birgt natürlich das Risiko, dass die Verschrauben Scher- und Hebelkräften ausgesetzt sind, falls mal jemand an den Latten reißt. Eigentlich ist eine Schraubverbindung nur auf Zugbelastung ausgelegt. Wenn der Zaun am Straßenrand entlang läuft, wo man auch mal mit spielenden Kindern und anderen Einflüssen rechnen muss, wäre mir mit dieser Lösung nicht wohl im Bauch, da sie mechanisch zu empfindlich ist.

Eine gewellte Oberfläche bei einem Abstandshalter klingt zwar erstmal gut, doch wenn sich diese beim Anziehen oder im Laufe der Zeit etwas ins Holz drückt, könnte auch ein Umkehreffekt durch Kapillarwirkung entstehen. Ich glaube, ich würde eher zu einer Lösung mit kompakter und fester Auflagefläche tendieren, so dass das Holz ringsum gut abtrocknen kann und eventuell eingedrungenes Wasser keinen weiten Weg nach draußen hat. Ich hab nur kurz auf die Schnelle gegoogelt aber so etwas käme mir in den Sinn: https://www.amazon.de/verschiedene-Distanzst%C3%BCcke-Distanzh%C3%BClsen-Unterlegscheiben-Ausgleichspl%C3%A4ttchen/dp/B07MVGBWBN/

Viele Grüße
Tilman



Hallo Tilman,



danke für die Bedenken. Zur Straße zu habe ich erfreulicherweise noch den alten Eisenzaun vorgefunden und Aufarbeiten lassen.

Hier muß ich nur 2 weitläufige Gärten trennen, und wirkliche Gewalt gegen meinen Zaun habe ich nicht zu erwarten. Und falls mir doch eine Latte vom Zaun fällt, mache ich eine neue ran :-)

Jedenfalls werde ich keine Edelstahlschrauben nehmen, da die ja wohl eher abscheren. Ich habe eben auch Zweifel, ob eine halbwegs elastische Distanzscheibe die Scherwirkung merklich reduziert. Vielleicht mache ich ein Feld mit Scheiben, und 2 Felder nach "meiner" Methode?

Soweit sich "fachwerk.de" wie auch ich sich weiterhin guter Gesundheit erfreuen, könnte ich später einen Erfahrungsbericht ("10 Jahre Lattenzaun") verfassen.

Guten Wochenstart wünscht

Thomas



Hallo Thomas



Bei Polyamid-Scheiben in mehreren Millimetern Stärke hätte ich keine Bedenken, dass sie sich verformen. Höchstwahrscheinlich drücken sie sich eher ins Holz. Aber wenn Du keine grobe Behandlung befürchten musst, spricht ja auch nichts gegen Deine freistehende Verschraubung.

Auf den Langzeit-Erfahrungsbericht bin ich jetzt schon gespannt. ;)

Viele Grüße und eine schöne Woche
Tilman



Zaun ud Latte



siehe Bild



Der Spanndraht...



...ist eine weitere praktikable Lösung. Besonders bei kantigen Riegeln auch sinnvoll. Wenn ich die Latte jedoch nicht auf die Fläche, sondern auf die Rundung nagle, würde ich auf den Draht verzichten, da es eh nur eine kleine Kontaktfläche zwischen den Hölzern gibt.

Wie schön, daß es auch zu dermaßen einfachen Themen ein paar gute Ideen gibt.

Grüße

Thomas



eine weitere Idee



Du als Tischler könntest doch auch kleine Streifen aus Holz schneiden (Vierkant, wie ein dickes Streichholz) und hochkant dazwischen lagen, dann wäre auch nur eine kleine Kontaktfläche vorhanden und das Wasser bleibt nicht stehen