Latrine?

23.10.2015



Hallo,

bei uns im Hof ist eine eingefasste Grube. Was war das wohl?

Für eine Latrine ist die Position seltsam , denn daneben ist ein Eingang zum Schuppen.

Für 'nen Brunnen seltsam ist die Position - so ziemlich an der höchsten Stelle des Grundstücks.

Genausowenig dürfte es eine Sickergrube sein - denn der Boden hier ist Lehm, da versickert kaum was.

Die Grube war aufgefüllt. Da ich aber in 'nem Teil davon pflastern will und die Grube dort fortlaufend nachsackte wollte ich mal wissen, was das ist und wie tief.

Inzwischen bin ich bei knapp 2 m Tiefe angekommen - unten mit Bruchsteinen eingefasst, oberer Rand mit Feldbrandsteinen, vermutlich aus der Bauzeit des Hauses von 1898, oberster Rand rechteckig mit Beton eingefasst - da kam vermutlich in der Nachkriegszeit mal ein (anderer) Deckel drauf.



Zisterne



Ich habe ein ähnliches Bauwerk auf dem Hof.
Nach Lage und Art handelt es sich wahrscheinlich um eine Zisterne.



undicht?



Die Abdichtung erfolgt dann einfach durch den Lehm selbst? Denn die Steine sind nur lose gestapelt - die Ausspülungen dahinter könnten dann sogar vom Wasser her kommen, nicht etwa vom unvollständigen Verdichten beim Bau.

Könnte passen, denn irgendwo lief auch ein Gußrohr aus der Richtung. Das wär' dann wohl ein Überlauf der Zisterne gewesen.