Latexfarbe im Bad




Hallo,
möchte mein Badezimmer im Bereich der Dusche verfliessen und den Rest mit einer Latexfarbe bestreichen. Ist das ratsam? Bitte um Erfahrungswerte.
vielen Dank
Sabine



Auf gar keinen Fall



sollte Sie Latexfarbe verwenden (es sei denn, ihre Badwände sind aus Stahlbeton). Es muss eine offenporige Farbe sein, damit Feuchtigkeit vom Putz aufgenommen und auch wieder abgegeben werden kann. wenn Sie Probleme mit Schimmel haben sollte die Ursache beseitigt werden - Latexfarbe verschlimmert in der Regel das Problem.



Auch beim Stahlbeton wäre Latexfarbe nicht anzuraten.



Es kommt im Badezimmer nämlich darauf an, daß die Raumhüllflächen beim Baden/Duschen ein Maximum an Wasserdampf einkondensieren lassen und danach möglichst schnell wieder abzugeben bereit sind. Das können beispielsweise kalkgetünchte Kalkmörtel am besten, dann Lehm- und Rohholzflächen leisten.

Sobald in den Anstrichen Harze / Dispersionen sind, ist es aus mit dem Kapillartransport aus aufgefeuchteten Flächen. Dann ist Schimmel vorprogrammiert, wenn man nicht schon während des Badens/Duschens direkt ablüftet. Wenn Sie nun noch gummilippendichte Isofenster haben, die Sie zu spät öffnen, tun Sie wirklich alles zur Schimmelzucht.

Tip: Kein Latex sondern Kalkfarbe - aber ohne Synthetik und wasserrückhaltende Zellulosen.