Holzstiege lackieren oder reicht eine Lasur???

13.07.2005


Hallo wir haben jetzt unsere Stiege komplett bis auf den Grund ageschliffen hat zwar Tage gedauert aber nun kommt die schöne Naturfarbe wieder zum Vorschein vorher war ein eckeliges Rostbraun mit mehreren Schichten aufgetragen!

Jetzt stellt sich uns die Frage wie wir jetzt weiter vorgehen sollen, denn wir würden gerne die Maserungen von Holz weiter sehen aber die Stiege in weiß(spiegel) blau(trittflächen und Handlauf) streichen! Wie geht das besser dass es auch für das Holz gut ist mit Lasur oder Lack und wie gehe ich da am Besten vor???

Lg
Manuela



Holztreppe



Wenn Sie die Stufen farbig haben wollen und ohne Treppenläufer arbeiten, und das ganze auch nach einem Jahr noch gut aussehen soll bekommen Sie das nur mit einem Chemielack (z.B. DD-Lack, stark lösemittelhaltig!) hin. Dann ist von der Holzmaserung aber nichts mehr zu sehen.
Einfacher ist eine Behandlung mit Hartöl, sofern das Holz ansehnlich ist.
Vielleicht kommt ja doch ein Treppenläufer in Frage? Dann können Sie auch mit umwelt- und menschenverträglichen Anstrichen klar.



Holztreppe



Also kann ich nicht eine Lasur verwenden? Ich möchte aber keinen Teppich haben sondern wirklich die Stiege als ganzes sehen! Mit Maserung aber auch in Fabe wie geht das noch, weiß da jemand weiter? Danke aber sehr für deinen Vorschlag!Der ist aber leider nichts für mich!



Lasur



Ich halte eine Lasur für ungeeignet, weil sie nicht strapazierfähig genug ist.
Vielleicht können Sie für das Blau eine Beize + Öl verwenden. Das müssten Sie aber vorher ausprobieren. Das Weiß der Setzstufe wird ja nicht so stark belastet. Von daher können Sie an dieser Stelle tasächlich eine Lasur verwenden.



Treppe sanieren



Danke für die Antwort. Ich habe gestern eine Lasur namens Trebitt gekauft einmal Blau und einmal weiß. Im Fachhandel wurde mir zur einer Holzimpregnierung geraten dass ich diese vorher auftrage, dann die Stiege nochmals leicht anrauen und dann die Lasur darüber geben. Sie braucht zwar lange zum Trocknen, meinte der Verkäufer aber sie ist Tritt- und Strapazierfähig! Ich hoffe es funktioniert doch! Vielleicht kann man nacher einen Schutz zusätzlich auftragen wie ein Holzwachs oder so???? gibt es sowas!

Lg
Manuela





Hallo Manuela
Das verstehe ich nun wieder nicht, wie soll das Holz eine Lasur aufnehmen wenn ich es vorher imprägniere?
Vielleicht weiss jemand anderes mehr, ich würde mit sehr strapezierfähigen deckenden Farben arbeiten vor allen bei den Stufen.
Gruß
Hartmut



Deckende Farben!



Hallo!

Gerade dass wollen wir ja nicht dass man von der Stiege nichts mehr sieht, sondern wir wollen sie nur so färben, damit ein paar stellen von der alten Farbe nicht mehr so sichtbar sind, die schon in die Holzstruktur eingedrungen sind! Aber wir wollen die Maserung bzw. Zeichnung des Holzes sehen, und darum auch keinen deckenden Lack. Die Impregnierung wurde mir gesagt, geht in das Holz ein, muss man auch trocknen lassen, und dann kommt erst die Lasur darüber! Alles ist kompliziert und man hört von allen Seiten was anderes man muss sich mal auf einen konzentrieren!



Nichts in den Sand setzen



Für wieviele Jahre übernimmt der Verkäufer eine Gewähr, dass die Lasur hält? Lasuren sind für solche Bereiche nach meiner Meinung völlig ungeeignet. Deshalb gibt es auch für Holzfußböden keine Lasuren.
Es stellt sich die Frage, was mit Lasur gemeint ist. Manche verkaufen auch einen Acryllack als Lasur "weil die Maserung ja noch sichtbar bleibt".
Überlegen Sie sich das gut: das Aufarbeiten nach 1 bis 2 Jahren bringt Staub, kostet Nerven und Geld und lässt das Holz der Treppe sicherlich nicht besser aussehen.
Lieber gleich richtig machen!



Treppengang farblich gestalten!



Wie isses denn mit einfärben der Stufen mittels Beize!

Danach ein farbloser Lackauftrag!

Fachliche und fundierte Beratung zur Produktverträglichkeit u.ä. findet man bei http://www.kreidezeit.de/


Schöne Grüße nach Österreich

Micha




Lasur-Webinar Auszug


Zu den Webinaren