Mahogoni Holzfenster welche Lasur

24.08.2006



Habe 20 Jahre alte Mahagonifenster, die mal eine Überarbeitung brauchen.
welche Lasur ist denn nun die richtige
Dickschichtlasur für maßhaltige Bauteile
Mittelschichtlasur
Dünnschichtlasur???
Habe Angst mit der mir empfohlenen Dickschichtlasur eine Versiegelung herbeizuführen, unter der das Holz modert, wenn sie beschädigt wird. Oder sie platzt ab wie ein Lack und ich muß alles runterschleifen.
Meine Vorstelung: Dünnschicht ist sicherer, denn wirklich maßhaltig ist Holz doch eigentlich nie?

Vielen DanK
T. Pfaff



Holzlasur



Mal informieren unter www.osmo.de,kreidezeit.de,biopin.de usw.usf.



Hallo Thomas,



wichtiger als die Schichtdicke ist das Bindemittel. Meide Acryl- und Kunstharzlacke, die ermöglichen die Wasserdampfabgabe des Holzes nur unzureichend.

(Natur)Öllasuren lassen das Holz besser atmen, verspröden nicht und sind später ohne Abschleifen / Abbrennen zu überstreichen, dicke Lasuren halten üblicherweise länger als dünne. Für maßhaltige Bauelemente sind wohl Dickschichtlasuren vorgeschrieben.

Auf meinen (Eichen) Fenstern ist eine Naturhaus-Dickschichtlasur seit 1998, ich habe bisher 1x nachgestrichen und bin zufrieden.

Grüße und Gutes Gelingen

Thomas W. Böhme