Lasur, farbe, Baumarkt, Untergrund, Pigmente

13.10.2005



Hallo, kann mir jemand zum Thema Wandfarbe/Dispersionsfarbe (kann ich die aus dem Baumarkt verwenden oder...) und Wischtechnik/Farbe einen Rat geben?

Was verwende ich für die Wischtechnik; "Lasur" vom Baumarkt (teilw. ziemlich teuer) oder kann ich z.B. eine (Dispersions-)farbe durch Beimengung "durchscheinend" aufbringen (sollte nicht zu schnell trocknen). Sorry kann mich leider nicht besser ausdrücken - bin totaler Laie.

Ich konnte leider unter dem Stichwort "Wand" nichts im Forum finden.

Untergrund besteht größtenteils aus Gipskartonplatten.

Im Voraus schon mal recht herzlichen Dank



Lasurtechnik



Die Lasuren aus dem Baumarkt sind meist keine Lasuren, sondern täuschen nur eine Lasur vor. Meist handelt es sich dabei um Dispersionsfarben. Diese sind durch keine mir bekannte Methode zur Lasur umzumodeln.
Das Wesen der Lasur ist ja das Durchscheinende. Das heißt sie benötigen einen hellen Untergrund, den Sie durchaus mit einer Dispersionsfarbe herstellen können. Darauf werden in einem Binder gelöste Farbpigmente in mehreren Schichten aufgebracht. In den Ökobaumärkten finden Sie Lasurbinder und Pigmente. Sehr schön kann das aufeinanderlegen unterschiedlicher Farbtöne sein.



Lasurtechnik



Ganz ganz herzlichen Dank - werde mich auch die Suche nach Farbpigmenten und Lasurbinder machen





Hallo

Lasierende Wischtechnik kann man sich mit baumarkt Abtönfarben (ca 4 euro die tube) selber zurecht mischen . Zunächst den gewünschten Farbton mischen ganz wenig reicht dann kommt ganz viel wasser dazu bis die Mischung wie buntes wasser wirkt . das ganz mit einem breiten (am schönsten ovalen) Pinsel mit schönen großen runden schwüngen auf die wand auftragen . Da das ganze sehr flüssig ist gut verstreichen bis nichts mehr läuft. Da die lasur sehr dünn ist scheint der untergrund durch und der gewünschte Farbton wirkt sehr leuchtend und lebendig. Viel spass beim experimentieren (noch was: in rot/orange oder kräftige Gelbtöne kein weis mischen sondern nur durch wasser aufhellen, bringt die farbe besser zum strahlen!)





Noch was Da du schreibst der untergrund besteht aus gipsplatten:diese sind recht feuchtigkeitsempfindlich, Falls sie noch nicht gestrichen sind vorher absperren, dann kannst du mit weißer dispersionsfarbe streichen. Falls die platten tapeziert sind gut austrocknen lassen vor dem Streichen sonst kommt dir evt. alles entgegen. wenn du ein bischen struktur reinhaben willst nimm ganz feinen sand, z.b. vogelsand und mische den in die farbe dann noch etwas wasser dazu, ebenfalls mit dem breiten pinsel geschwungen auftragen, den pinselstrich sieht man dan als struktur durch den sand, das wirkt dann wie ein feiner Putz. Wenn du noch gipsplatten übrig hast kannst du darauf herumexperimentierenm bis du zufrieden bist. am besten an einer stelle anfangen die später z.b. von einem Schrank verdeckt wird oder die hinter einer tür liegt bis man den richtigen schwung raus hat. und nicht zu wenig wasser nehmen! vielspass noch. Wenn du noch mehr fragen hast kannst du mir eine mail schicken.





Wie/mit was soll ich die Gispkartonplatten vor dem Streichen mit Dispersionsfarbe "absperren" bzw. vorbehandeln?





tiefgrund?!

aber da kann dir auch ein einigermaßen kompetenter baumarktmitarbeiter weiterhelfen oder ein blick ins regal
viel spass