knarrende dielen - fehler begangen

16.07.2003



hallo, ich habe bei einem raum mit knarrenden Dielen die alten nägel entfernt und dafür schrauben reingedreht. danach habe ich die dielen aufgerauht, mit einer Grundierung bestrichen und dann fliessestrich als Ausgleichsmasse drübergetan, worauf dann Laminat folgte. nun habe ich gelesen, dass der holzfussboden nicht luftdicht abgeschlossen sein darf (fäule !?). kann ich nun noch etwas nachträglich tun ? da ich bereits beim nächsten raum bin, würde ich mich sehr über antworten freuen.



Herzlichen Glückwunsch



In diesem Forum wurde schon des häufigeren über diese Probleme diskutiert. Hätte Sie doch nur einmal auf die alten Beiträge geschaut - Hier gibt es auch eine Such-Funktion. "Aber immer rin in die Vollen mit meiner Frage". Also: Erst denken, dann lesen - dann wieder denken - und dann handeln. Schrauben Sie 'mal ruhig weiter, Sie werden schon sehen, was Sie davon NICHT haben!!



auf der Suche...



Vielen Dank für Ihre Antwort, ich habe das Seitenlayout tatsächlich missinterpretiert und als ich bis zum Ende der Seite gelesen habe, ohne das Thema meines Interesses zu entdecken, gepostet.

Ich versuche von nun an mehr zu denken.

Aber den Gefallen mit dem Weiterschrauben werde ich Ihnen nicht tun, denn ich habe mich an dieses Forum gewendet um von der Erfahrung anderer zu profitieren und nicht um mein Handeln als das Mass der Dinge darzustellen.

MfG treffies



Nachträglich?



Das sieht mir gar nicht mal so gut aus. Ob dort noch nachträglich was zu machen ist (Laminat und Estrich raus ist, nehme ich an, keine akzeptable Lösung), weiß ich nicht. Diese Lösung sollten Sie in den anderen Räumen unterlassen. Da Sie ja offensichlich Laminat bevorzugen, sollten Sie die alten Dielen entfernen, um nicht zu viel Raumhöhe zu verlieren. Dann können Sie auf die vorhandene Unterkonstruktion Ihre Spanplatten schrauben und darauf das Laminat verlegen. Diese Spanplatten lassen sich auch relativ gut ausrichten; ggf. können Sie hier drunter noch mit Ausgleichsschüttung arbeiten. Falls Sie dann noch eine wirksame Schalldämmung gegen das künstliche Klackklack auf Laminat finden sollten, wäre ich daran interessiert, mehr darüber zu erfahren.