neues aus'm baumarkt-werbezettel:

25.05.2005



ANTIBAKTERIELLES laminat. *schrei* *kreisch*
was ist das für eine welt, wo es für so was eine nachfrage gibt??????

bakterienverseuchte (3 hunde) grüße





hi bettina ingenkamp
das hört sich ja super an, vielleicht kann man das auch als küchenarbeitsplatte einbauen.
ich frage mich nur immer was war zu erst: die nachfrage oder das angebot? manchmal bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es nicht auch mal andersrum versucht wird?
grüsse aus kassel
christian



Super Verkaufsargument,



hallo Bettina,
für die putzwütige, aseptisch lebende Krankenschwester, die sich dann wundert, daß ihr Kind ständig krank ist. :-(
sich schüttelnd grüßend
Lukas



Besorgniserregend



Ich habe mich richtig geärgert als ich diesen Beitrag las (nicht über Fr. Ingenkamp, sondern über den Baumark-Werbezetttel), deshalb schreibe ich einmal nicht ganz so nüchtern wie sonst.
Hallo, das ist schlimm. Uns wird vorgegaukelt wir bräuchten antbakterielle Unterwäsche, müssten unsere Wohnung mit Sagrotan desinfizieren -und nun auch noch Laminat!
Gleichzeitig haben alle Angst vor neuen resistenten Krankheitserregern. Wir machen sie uns doch selbst mit diesem Mist.
PS: Naturholz, besonders Kiefer, lässt Bakterien schlechter gedeihen als viele andere Untergründe, ich denke aber, dass bei dem Laminat die normalen, natürlichen Materialeigenschaften verlassen wurden und in die chemische Trick-Kiste gepckt wurde.
Ulrich Arnold



Schließe mich an,



besonders dem Gedanken von Lukas. Unsere Kinder (4 und 5) sind seit 17 Monaten fast jedes Wochenende mit auf der Baustelle und kommen mit allem in Berührung, was es da so gibt: Dreck, Tiere, Lehm, Bazillen. Wirklich gefährliche Substanzen sind natürlich nicht zugänglich. Ergebnis (außer grinsenden und schmunzelnden Nachbarn): in 3 Jahren Kindergarten vielleich 1 Woche Fehlzeit wegen Krankheit...gut, vielleicht haben wir auch nur Glück, aber ein bakterienfreies Umfeld bringt mit Sicherheit keine körperlich robusten Menschen hervor.



nun ja



ganz so einfach ist es nicht.

Laminat ist erst mal an der Oberfläche absolut Kunststoff. Da gibt es nix natürliches. Natürlichen Keimschutz, wie im Holz kann es da nicht geben.

Aber Lineoleum wird auch immer als antibakteriell beworben und aus diesem Grund auch heute noch in Krankenhäusern verlegt. Insofern hat der Hersteller vielleicht ein Werbeargument aus der "Ökobaustoffszene" und das Argument in Krankenhäusern aufgegriffen und vermarktet es jetzt.

Man kann natürlich auch frech den Rückschluss wagen und wir wissen jetzt, dass normales Laminat eine ungesund hohe Keimbelastung verursacht;-) Schließlich sind in der Oberfläche von Kunststoff-Frühstücksbrettern auch mehr Keime gefunden worden als auf Holzbrettern.

Also ich finde Werbung immer wieder interessant. Das ist Bildungslektüre für mich.