Erfahrungen mit D.I.E. Heizleisten (.com)?

18.07.2006



Hallo,
welche Erfahrungen gibt es mit den Heizleisten, die von D.I.E. GmbH (im Internet: heizleisten.com) angeboten werden?
Was mir bei auffällt: Vor- und Rücklauf sind durch die Lamellen verbunden. Wird da nicht ein Temperaturausgleich zwischen Vor und Rücklauf erfolgen, sodass das System (zumindest bei größeren Heizkreisen) kaum funktionieren kann?

Herzlich
Martin





Moin,

habe mir mal die Bilder angesehen. Ich finde, die sehen recht aufwendig zu fertigen aus. Sinn und Zweck dieser Bauform erschließt sich mir nicht. Die Jungs kommen wohl aus ehemals aus dem Landmaschien-Kühlerbau....

Es sieht mir aber nicht so aus, als wenn durch die Lamellen Wasser fließt.

Ich habe bei mir so aufsteckbare Lamellen auf ein Standard 22er-Kupferrohr. Da brauche ich mir keine Gedanken zu machen, ob sich irgendwas zusetzt oder undicht wird.

Gruß,

Roland



nicht Wasser durch die Lamellen, aber thermische Kopplung



Zur Verdeutlichung: Ich meine nicht, dass Heizwasser direkt durch die Lamellen von Vor- zu Rücklauf fließt, aber dass durch die Lamellen Wärme direkt auf das Rücklaufrohr übertragen wird und daher der Vorlauf im weiteren Verlauf nicht die nötige Temperatur aufweist.

Martin



durch die Kupferlamellen ist die



Energieabstrahlung wohl optimiert,weshalb ich da keine Probleme erkenn kann.



nun gut



Erfahrungsberichte hat offenbar niemand anzubieten, schade. Es leuchtet mir nach wie vor nicht ein, dass Vor- und Rücklauf nicht thermisch getrennt sind, egal wie gut die Lamellen Wärme abgeben können. Die Vorlauftemp. wird schon nach den ersten paar Metern erheblich abgesunken sein, so dass an den nachfolgenden Lamellen nur noch "lau" anliegt bzw. (umgekehrt gedacht) die Rücklauftemp. unnötig hoch ist. So interpretiere ich die konkrete Konstruktiuon.
Danke jedenfalls für die Kommentare.
Martin



Wie preist denn ...



... der Hersteller dieses Konstruktionsmerkmal an? Hast Du ihn mal kontaktiert?

Alternativ kontaktiere doch mal die Anbieter einer "herkömmlichen" Bauart. Die werden ihre jeweiligen Ausführungen ja auch begründen können.

Gruß,

Roland



heizleisten.com vs. as-heizleisten.com



siehe dazu einen anderen Diskussionsfaden, es gibt offenbar sehr ähnliche Firmen in diesem Metier. Der kritische Verbraucher sollte sich vorab gut informieren!

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/52495$.cfm



Kein Problem



verspätet noch eine Bemerkung:

im eingebauten Zustand liegen Vor- und Rücklauftemperatur ziemlich nahe bei einander, mit leicht zunehmender Spreizung. Die mittlere Temperatur (oben und unten) ist immer die Gleiche, sinnvollerweise wird man das obere Rohr als Vorlauf und das untere als Rücklauf schalten. Dann wird die Luft unten minimal weniger und darüber minimal mehr erwärmt. In Summe bleibt es gleich.

Rudolf Dangl

von

radia-therm