Lärchengiebel, welche Farbe?

23.06.2008



Hallo, liebe Holz- und Farbexperten,

unser Lärchengiebel ist in 15 Jahre ergraut. Des Aussehens wegen soll er nun gelb werden, so wie bei den Nachbarhäusern auch (Sandsteinfundament, rote Ziegel, mit roten Zieglen ausgemauertes Fachwerk und gelbe Holzgiebel). Welche Farbe (Farbe etwa Elfenbein) ist am besten geeignetet? Lack, Lasur, Leinöl etc? Für einen guten Rat währen wir dankbar.

Gruß Andreas Gees



Wollen Sie wirklich...



... ihre Lärchenverschalung am Giebel Streichen ?

Wie oft mussten denn Ihre Nachbarn in den letzten 15 Jahren nachstreichen, dass es immer gut aussieht?

Wenn es sein muss, dann würde ich Ihnen Leinölfarbe empfehlen.
Man kommt nach den vielfältigen Versprechungen der Industrie mittlerweile wieder auf die alten Materialien zurück - wohl zu recht.

Grüße aus der Vorderpfalz

Marc Sattel



Lärchengiebel streichen



Auch ich würde von einem deckenden Anstrich eher abraten, bei diesem wären Sie wirklich permanent am nachstreichen. Wenn es denn sein muß die Bretter sehr gut Schleifen und dann einen Anstrich mit Leinölfarbe, dieser kann wenigstens im Gegensatz zu Lack nicht abblättern und mit einem Lasuranstrich kann man einen vergrauten Holzgiebel nicht mehr auffrischen.

Grüße

Tobias Büttner



Lärchengiebel



Warum wollen Sie streichen ,Ihr Lärchenholz hat eine natürliche Schutzschicht gebildet?Ich denke ebenso wie Herr. Büttner und Herr Sattel schon schrieben wäre es möglich mit farbigen Leinöl .Bei diesen können Sie unter Standarttönen wählen, allein 6 Gelbtöne, Sonderfarben(RAL) nicht einbezogen.Bei Interesse senden wir Ihnen Infomationsmaterial zu.Alles unverbindlich für Sie.

Mit freundlichen Grüßen
Torsten Selle