Holzterrasse

10.08.2005


Hallo,
ich möchte mir in nächster Zeit eine Holzterrasse bauen.
Leider kann ich mich nicht für die passende Holzart
entscheiden. Kann mir da jemand etwas raten? Die Terrasse
geht über Eck und hat Früh und Abendsonne- tagsüber schattig. Größe ca. 3,5m x 7,0 m. Angebote habe ich mir von Bangkirai, Douglasie und Sib. Lärche machen lassen!
Dankeschön!



Bangkirai



ist ein Tropenholz vermutlich ohne Zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft (FSC) also Douglasie oder Lärche. Ich habe mich für Lärche entschieden und noch nicht bereut.



was ich



mich aber bei so was wie SIBIRISCHER lärche frage: heißt das zeug nur so oder kommt es tatsächlich daher? und wenn ja, wie ist es da mit der nachhaltigkeit bestellt?
bitte um aufklärung.



Gute Anmerkung



ich habe bewusst Lärche und nicht sibirische Lärche geschrieben. Z.B. gibt es große forstwirtschaftlich genutzte Lärchenbestände in Österreich. Auch hier ist es sinnvoll auf Zertifizierungen zu achten.
Ich habe noch mal bei Greenpeace nachgesehen (http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/user_upload/themen/waelder/holzfuehrer.pdf):
Bangkirai gibt es nicht als zertifiziertes Holz also nur aus Raubbau.
Lärche aus Sibirien ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Europäische Lärche z.B. aus Östereich kann aber eine gute Wahl sein.



danke,



herr heim. bei mir steht demnächst nämlich der terrassenbelag auch an, da bin ich nun schlauer. lärche wollte ich sowieso, da weiß ich, worauf ich achten muss
was mich wundert, dass der Verkauf nicht zertifizierter hölzer erlaubt ist - wo doch sonst in diesem land die bestrebung dahin geht, einer ameise das husten zu verbieten und man die leute ach so dringend vor sich selbst schützen muss
vor jedem pobeligen möbelgeschäft stapeln sich in der letzten zeit die tropenholz-möbel, ich habe da schon immer ein ungutes gefühl gehabt.



Nun, ... ist ja nicht ganz so!



Dass man in unserem Land die Leute vor sich selber schützen will, kann ich nun überhaupt nicht bestätigen. Wenn es Bauregeln gibt, so geht es in erster Linie darum die jeweils anderen und unsere Mitwelt zu schützen, was ich eigentlich für sehr sinnvoll halte.
Verkaufen darf ich aber alles, oder hast du schon davon gehört, dass Mobiltelefone nicht verkauft werden dürfen, obwohl man weiß wie bedenklich ihre Nutzung ist, dass man DECT-Telefone nicht verkaufen darf, weil sie nicht nur mich und meine Kinder sondern auch gleich die Nachbarn mit belasten, dass man Farben nicht verkaufen darf, weil sie gesundheitsschädliche Stoffe enthalten, dass man Mineralwolle nicht verkaufen darf, weil ihre Fasern krebserregend sind, das man PVC-Böden nicht verkaufen darf, weil PVC Chlorchemie ist, usw ...
Aber nun versteh mich nicht falsch, ich halte noch lange nicht alle Regeln, Vorschriften und Gesetze für sinnvoll, aber was wäre ohne???



Auffi



... dann sollten wir mal bei unseren Gesetzen, Normen UND Politikern anfangen abzuzählen:

Eene-meene-muh
Raus bist Du!

Wenn wir dann die Hälfte geschafft haben, haben wir auch wieder etwas mehr Luft zum Atmen - im übertragenen Sinne.

Wählerische Grüße

Bernd



Einverstanden!





Red Cedar, Thermowood etc.



Nur um weitere mögliche Holzarten zu nennen.
Es ist korrekt, wie o.g., dass Bangkirai als FSC-zertifiziertes Holz im Handel nicht erhältlich ist. Obwohl die Holzinhaltsstoffe für langlebige Anwendungen im Außenbereich sprechen, muss auch erwähnt werden, dass Bangkirai andererseits auch zu starkem Arbeiten neigt (Quellung, Schwinden, Werfung).
Bei heimischer Lärche muss ebenfalls mit verstärktem Arbeiten des Holzes gerechnet werden. Im Gegensatz zur heimischen Lärche zeichnet sich die sibirische Lärche, infolge ihres langsameren Wachstums, durch besseres Stehvermögen und deutlich geringere Ästigkeit aus (Ich würde die sibirische Lärche der heimischen allemal vorziehen).
Desweiteren sind im Handel inzwischen Terrassendielen aus Cedar erhältlich (sowohl Red Cedar, als auch Yellow Cedar).
Eine technologische Neuerung ist die Behandlung von Holz mittels Hitze, wodurch sich einerseits die Eigenschaften des Holzes und andererseits die Farbe des Holzes ändert.
Frag einfach mal in einem GUTEN Holzfachhandel nach. Dort findest du Spezialisten die vom Fach sind und sich auskennen. (Im Baumarkt sind meist nur "angelernte" anzutreffen)