Fensterläden einbauen, wieviel Luft zwischen Rahmen und Läden

26.11.2010



Hallo,

Da mir die genauen Bezeichnungen der einzelnen Bauteile eines Fensters nicht bekannt sind, hoffe ich das einigermaßen schlüssig darlegen zu können.

Ich würde gern Fensterläden bauen. Welches Holz und wie ist mir schon alles klar aber wieviel Abstand sollte ich zwischen den Läden und dem Fensterrahmen/Kasten lassen und wieviel Abstand sollte zwischen den Läden sein. Das verzieht sich ja doch irgendwann und liegt dann vielleicht auf der Fensterbank auf oder die Läden verklemmen sich weil einer gegen den anderen lehnt. Reichen umlaufend und zwischen den Läden 5mm oder ist das zu wenig?

Bei den Scharnieren hatte ich an Hettich Möbelbänder (stumpf einliegend) gedacht, weil die Fensterläden quasi im Fensterrahmen liegen.
Diese sollen im Holz eingelassen werden. Mit eventuell umliegenden 5mm funktioniert das aber nicht mehr. Ich bin mir also nicht so sicher ob sich die Möbelbänder dafür eignen. Die Läden würden ja dann sehr dicht am Rahmen liegen und werden auch ständig der Witterung ausgesetzt sein.

Habe Bedenken, dass das auf Dauer zu Problemen beim Öffnen führen wird. Kann ja sein, daß der Rahmen irgendwann quillt. Was meint ihr und was würdet ihr empfehlen? Gibt es Scharniere die sich dafür besser eignen?

Wie baut man die dann am besten ein? Einfach reinhalten und Scharnierlage im Rahmen mit Bleistift anzeichnen? (Erscheint mir nicht so praktisch, weil es eventuell zu Verschiebungen kommen könnte und die Läden dann vielleicht nicht auf gleicher Höhe hängen.) Oder doch lieber vom Rahmen aus einmessen ?

Für Erfahrungswerte und praktische Tipps wäre ich sehr dankbar.

Ich habe eine Bildadresse mit eingefügt, genauso ist liegt der gesamte Fensteraufbau vor.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Lego_Window.jpg/220px-Lego_Window.jpg
Vielen Dank





Bei Lego sind die Dinger doch schon vormontiert :-)



basteln



Hallo,
basteln bis der Notarzt kommt, oder der Tischler soll`s wieder richten darf aber nix kosten.
Wenn man von etwas gar keine Ahnung hat sollte man die Finger davon lassen.
Uwe





Ach was soll denn das immer mit diesen unproduktiven Antworten, das ist so langweilig.
Das zieht durch sämtliche Fachforen, es gibt wirklich Leute die sehr viel Zeit mit Dummschwätzen vergeuden...unter anderem meine Zeit.

Ich kann mir auch ein Fachbuch nehmen, da steht ja fast alles drin. Keine Ahnung gibt es für mich nicht, alles ist erlernbar, wirklich alles. Es kommt auf die investierte Zeit an, außerdem baue ich die Fensterläden für mich und nicht für ein breites Publikum. Wenn ich eine ernst gemeinte Frage stelle, erbitte ich mir ein wenig Respekt und eine fachliche Antwort.

Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden, der bereit ist sein kostbares Wissen zu teilen? Mehr will ich ja gar nicht.

Vielen Dank!



Fensterladen



Statt eines Kommentars:
So sieht er offen aus.



Fensterladen



So sieht er geschlossen aus (gesehen in Frankreich).

Viele Grüße



Fensterladen mit Kurbel-Innenöffner



Breitenverleimte Läden mit Gratleisten
und Kurbel-Innenöffner



Fensterladen mit Kurbel-Innenöffner



Breitenverleimte Läden mit Gratleisten
und Kurbel-Innenöffner





schmi, dann hol dir doch ein fachbuch und mach es so wie es drin steht.
Sowas ist für mich keine Ernstgemeinte Frage, jeder SamstagNachmittagHeimwerker bekommt das mit ein wenig fummeln hin.
Und Respekt zoll ich solchen Fragen eh nicht.
Google ist voll mit Tips.

Und anstatt so ein blödes Bildchen von Legospielzeug einzusetzten, hättest du dir die Mühe machen können und den jetzigen Zustand Fotografieren können, hätte mehr sinn gemacht.





Vielen Dank für die Bilder, aber das beantwortet die Frage nicht.Die Läden sitzen im Kasten der Holz ist.
Wieviel Lust würde der Profi also zwischen Kasten und Laden lassen?

Lieber Sascha, du mußt solchen Fragen keinen Respekt zollen aber da muß man dann auch nicht drauf antworten. Ich suche nach ernstgemeintem Rat vom Fachmann.Du bist dir ja offensichtlich zu Schade dafür. Meine Fragen waren ganz präzise gestellt.Welche Scharniere würdet ihr empfehlen und wieviel Raum zwischen Laden und Kasten. Ich mache die Dinge nämlich nicht gern 2 Mal.
Aber klar ich kann das auch hinfummeln. Deine Antwort war sehr hilfreich.Vielen Dank!



Fensterläden



Lieber Schmi,
ich versuche mal ein bisschen nachzuhelfen:
Wenn Sie Ihre Frage nicht konkreter (und etwas höflicher) stellen wird es auch keine Antwort geben.
Was für ein Holzkasten, meinen Sie ein außenliegendes hölzernes Laibungsfutter?
Zuerst wollten Sie die Läden auf den Fensterrahmen befestigen.
Also was nun?

Viele Grüße
p.s. Das man Läden so nicht montiert, sollte Ihnen bei den Fotos eigentlich schon klar geworden sein.





lieber herr böttcher,

ich wollte das gar nicht ausweiten und auch niemanden beleidigen oder unhöflich sein. sollte das den anschein gehabt haben, möchte ich mich dafür entschuldigen.

aber nun zum fenster
ich denke, daß man das wohl als außenliegendes hölzernes laibungsfutter (Rahmen/Kasten) bezeichnen kann, darin liegt dann ein rahmen mit fenster. vielleicht hätte ich das genauer definieren sollen.

die läden können nicht an der Wand befestigt werden weil, die Laibung ca 6 cm aus der wand ragt.also müßten die läden an der laibung befestigt werden, quasi wie schranktüren in einem schrank.
macht das sinn? wieviel luft würde ich also zwischen läden und laibung lassen? und welche scharniere würden sich eignen?

beste grüße
schmi



Also Schmi , --



-- Du solltest Dich hier bei fachwerk.de kostenfrei anmelden. - Als Mitglied kannst Du dann auch kostenfrei Fotos hochladen, welche Dein Anliegen sicherlich besser
beschreiben als Du es mit laienhaften Worten ausdrücken kannst.
Die Fotos von Georg Böttcher zeigen Fensterläden , welche in einen
Natursteinfalz einschlagen.
-
Meine Fotos zeigen Fensterläden, welche stumpf auf den Außenputz aufschlagen.
-
Weiterhin gibt es - speziell - in Süddeutschland und noch südlicher Festerläden, welche direkt auf das ohne Maueranschlag eingebaute Fenster aufschlagen.
-
Hier verwendet man speziell gekröpfte Bänder, die es ermöglichen, den direkt auf dem Fenster aufliegenden
Laden um 180 Grad auszuschwenken , dass Dieser in seiner
"Tagstellung" planparallel auf dem Außenputz aufliegt und
durch einen Ladenhalter fixiert werden kann.
-
Für Möbel gibt es Möbelbeschläge
-
Für Fenster, Fensterläden und Türen gibt es entsprechende Beschläge , welche sturmsicher sein müssen - und es auch sind !
-
Also sind Möbelbeschläge für Möbel gedacht und ausgelegt.
-
Baubeschläge für Fenster, Türen und Fensterläden müssen
um ein vielfaches stabiler sein als die für Möbel gedachten
Beschläge.
-
Sag mal Schmi, kennst Du überhaupt den Unterschied zwischen
Bändern und Scharnieren ?
-
Zur Hilfestellung :
-
Klavierdeckel haben Scharniere
-
Bei Möbeln gibt es Bänder und auch Scharniere
-
Fenster , Türen und Fensterläden haben immer Bänder
-
Klodeckel gibt es NUR mit Scharnieren -- ( warum wohl ? )
-
Frohes Grübeln wünscht : A. Milling





Die hier sind am Fensterstock befestigt.



Fensterläden



Meinst Du solche Klappläden?



Lieber Georg,--



-- nun mach mal nicht den armen Schmi völlig kopflos !
-
Beste Grüße aus Ostelbien , Andreas