Neuer lackierter Parkettboden beschädigt - Was tun?

04.03.2007



Hallo liebes Forum,

Eure fachmännischen Tipps haben mir immer sehr geholfen, weshalb ich mal wieder gerne Eure Meinung einholen möchte.

Diesmal geht es um einen neuen Parkettboden (Eiche), der vor wenigen Monaten neu verlegt und lackiert wurde. Beim Einzug in meine neue Wohnung ist mir leider ein Hammer und später noch eine schwere Tischplatte auf den Boden gefallen, so daß ich nun Druckstellen im neuen Parkett habe - auch der schwere Side-by-Side Kühlschrank hat beim Plazieren des Gerätes Druckstellen hinterlassen.

Außerdem, und das ist das viel schlimmere Problem, habe ich Klebereste auf dem Parkett (ein Klebefilz unter einem Stuhlbein hatte sich gelöst), welche ich entfernen wollte. Das Ergebnis ist das der Kleberestentferner den Lack aufgelöst hat. An der Stelle ist nun das blancke Holz zu sehen. Da hatte ich leider nicht richtig nachgedacht und nun habe ich den Salat. Das Ergebnis könnt ihr auf dem Bild sehen, was ich an meinem Beitrag gehängt habe.

Nun wäre ich Euch für einige gutes Tipps, wie ich den Fleck mit dem fehlenden Lack ausbessere ohne das es der Vermieter mitbekommt (würde z.B. ungerne nach dem verwendeten Lack fragen), sehr dankbar.

Für gute Ideen wie man die Druckstellen beseitig, wäre ich auch zu haben :-)

Außerdem stellt sich mir bei der Gelegenheit die Frage, wieviele Kratzer bzw. Druckstellen ein Parkettboden bei Auszug haben darf (natürliche Abnutzung), ohne das der Vermieter die Kaution einbehalten darf? Kann mir nicht vorstellen das der Vermieter nach jedem Mieterverwechsel das Recht hat den Boden Aufarbeiten zu lassen, so daß er aussieht als wäre er frisch verlegt worden, oder täusche ich mich?

Ich danke Euch im Voraus für Eure Unterstützung und hoffe auf möglichst viele Beiträge. Danke schön.


Beste Grüße,
Michael



Link zum Bild



Hallo,

hier noch einmal ein Link zum Bild:
http://www.trading-division.de/parkett.jpg

Das Bild könnt ihr Euch so besser ansehen.


Grüße,
Michael



Zunächst:



Der Mieter ist nicht verpflichtet, einen Parkettboden beim Auszug neu zu verschleifen und zu versiegeln (sagt Ihnen hiermit ein u.a. Vermieter).

Ist das Holz beschädigt?

Ist es nur gestaucht oder fehlt Substanz?

Wissen Sie, was für ein Lack auf's Holz gekommen ist?

Bis dann

Thomas



Neuer lackierter Parkettboden beschädigt - Was tun?



Hallo Thomas,

im Fall der Druckstellen ist das Holz vom Gewicht des Hammers bzw. der Tischplatte gequetscht. Das Holz selber ist vollkommen vorhanden - es sind keine Stücke abgeplatz oder ähnliches.

Auch beim fehlenden Lack ist das Holz nicht beschädigt.
Welcher Lack verwendet wurde, kann ich leider nicht sagen...

Grüße,
Michael



Lackierte Parkettflächen



sind nicht in perfekter Art und Weise reparabel, aber für die Ansprüche Ihres Vermieters sollte es genügen. Problem ist nur, daß Wasserlacke anders altern können als Kunstharz/Öllacke.

Ich würde mit eine Dose Wasserlack für Parkett besorgen, die Fläche leicht anschleifen (150er Korn) und im mehreren Arbeitsgängen eine jeweils dünne Schicht mit einem fusselfreien Lappen aufwischen. Wichtig: bald angehen, bevor das Holz anschmutzt. Überstände auf der Lackfläche können mit einem feuchten Lappen entfernt werden.

Die eingedrückten Stellen mit mehreren Nadelstichen in der Lackschicht perforieren und sauberes Wasser einreiben - das könnte das Aufquellen der gequetschen Partien befördern.

Gutes Gelingen wünscht

Thomas



Neuer lackierter Parkettboden beschädigt - Was tun?



Hallo Thomas,

vielen Dank für Ihre Tipps. Können Sie mir sagen wo man eine Dose Wasserlack kaufen kann? Gibt es Möglichkeiten herauszufinden um was für ein Lack es sich handeln könnte?

Der Lack ging ziemlich leicht ab (was für meine Begriffe ehr ungewöhnlich ist), ist das vielleicht ein Hinweis auf wasserlöslichen Lack?

Grüße,
Michael



Da bin ich mir auch unsicher...



...welcher Lack das ist. Fertigparkett wird ja eher industriell beschichtet.

Die vorgeschlagene Variante halte ich für einen brauchbaren Mittelweg.

Was war das für ein Reiniger, mit dem der Lack so schnell Federn ließ?

Grüße

Thomas



Neuer lackierter Parkettboden beschädigt - Was tun?



Hallo Thomas,

es war ein universal Verdünner für lösungsmittelhaltige Lacke der Firma "timpemock" bzw. ein Klebstoffentferner der Firma "Geiger" für Klebstoff- und Bodenbelagsrückstände.

Gruß,
Michael



Neuer lackierter Parkettboden beschädigt - Was tun?



Ob das vielleicht ein Fall für die Haftpflichtversicherung ist?



Da war vermutlich



viel Aceton drin - und das greift viele Lacke an.

Haftpflichtversicherung? Ich denke ja. Schließlich wurde das Eigentum des Vermieters beschädigt.

Grüße

Thomas



Neuer lackierter Parkettboden beschädigt - Was tun?



Hallo Thomas,

vielen Dank für Deinen vielen Informationen. Werde morgen mal bei der Versicherung anrufen.


Grüße,
Michael