Bitte um Hilfe, kann Zimmer nicht mehr betreten, Geruchsbelästigung durch Baumarktfarbe

13.03.2005



Hallo,

ich habe in einem Zimmer (Schlaf- und Wohnbereich) ein fest in die Wand integriertes Regal. Dieses ist mit grauem Lack angestrichen gewesen. Es wurde von mir mit Schmirgelpapier teilweise angerauht und teilweise gestrichen. Das Regal besteht aus Holz ist aber wohl teilweise mit einer Folie überklebt worden, auf der Lack zu finden war. Zusätzlich habe ich weitere Holzstücke mit dem gleichen Lack gestrichen (auf dem Balkon und dort und im Keller 3 Tage trocknen lassen) um das Regal mit Böden zu erweitern. Das Holz war ebenfalls aus dem Baumarkt (Naturholz) und wurde mir zusammen mit dem Holzlack (s.u.) verkauft.

Problem: Ich kann seit 3.5 Tagen das Zimmer nicht betreten, weil es nur nach Farbe riecht. Selbst die Echtholzstücke die draußen gestrichen wurde, riechen immer noch.

Gegenmaßnahmen: Tagelang das Fenster offen, Zimmer aufheizen und wieder entlüften, Fönen, Zimmertemperatur bewegt sich zischen 17-22 Grad > Ratlosigkeit.

Es handelt sich um folgende Farbe:

SwingColor Seidenmattlack für Holz, Metall, Hart-PVC, schnell trocknend, sehr gut verlaufend, hochdeckend, schlag-und kratzfest. Geruchsmild-aromatenfrei für innen und aussen.

Inhaltsstoffe: Alkyharz, Titandioxid, organische/anorganische Pigmente, Calciumcarbonat, Siliciumdioxid, Isoparaffin, Additive
VbF: Unterliegt nicht der Verordnung

Die Farbe ist mir als besonders Geruchsarm für innen empfohlen worden.

Was kann ich tun, außer alles wieder stundenlang herunterzuschmirgeln? Geht der Geruch nochmal weg? Wie kann ich das beschleunigen. Bitte dringend um irgendwelche Hilfe.

Vielen Dank





Hallo D. Muench,
ich fürchte, der Geruch wird noch ein Weilchen nerven. Und ich hoffe, er ist nicht gesundheitsschädigend. Mit nochmaligem Schleifen und Streichen tun Sie sich auch nichts Gutes.
Wenn der Lack inzwischen richtig trocken ist, dürfte die Ausdünstung auch aufhören. Wenn er nicht mehr klebt, würde ich alles einmal mit einem feuchten Lappen und Wasser mit etwas Spülmittel abwischen.
D.Fr.



Tja ...



... habe wirklich schon schlimmere Deklarationen gelesen.
Aber entscheidend ist häufig nicht das, was draufsteht, sondern das, was NICHT draufsteht und auch nicht muss.

Nun ja, und über die Empfehlungsqualitäten des Fachpersonals haben wir schon des häufigeren gelacht. Was sollen die denn nun auch anderes empfehlen - sie haben ja nichts gutes.

Wahrscheinlich wurde auch noch gesagt: "Diese Farbe wird am meisten gekauft!"

Mit ein paar Euro mehr für eine vernünftige Farbe hätte man sich den ganzen Ärger sparen können. Ich nehme aber an, daß es von SwingColor auch einen guten Abbeizer gibt - natürlich beste Chemie. Dann kann man sich die Handarbeit beim Schmirgeln sparen. Die Reste sind aber leider Sondermüll, wie auch die Farbe.

Farbenfrohe Grüße

Bernd



hmmm



Danke erstmal für die schnelle Antwort.

So richtig beraten wurde ich nicht, dachte auch, da mache ich nichts falsch. Trotzdem habe ich gewartet, bis Personal kam und ich dann mit der Farbe zu Kasse ging. Ich will die Schuld auch nicht auf den Baumarkt schieben, die können ja nichts dafür, meist Aushilfspersonal und so viele Produkte dort. Weiterhin habe ich ohne große Kenntnisse vor ein paar Monaten die ganze Wohnung renoviert, auch mit ein paar Rückschlägen aber schlussendlich ist es gut gelungen. Nur dieser kleine Eingriff schmeißt einen aus seinem Zimmer, zudem bin ich jetzt auch noch krank von der ganzen Kälte. Habe mich mal beim Baumarkt "beschwert" und Frage mich, wieso die Farbe nicht das verspricht was darauf steht - der Blaue Engel hat mich auch noch "getäuscht". Aber ich kenne mich in diesem Bereich halt nicht aus, beim PC zwischen Versprechen und Wahrheit unterscheiden, ist eher mein Gebiet . Gibts denn eine Holzlackfarbe die man empfehlen könnte, wenn ich z.B. nochmal was an dem Regal machen will. Wie lange dauert das trocknen im Schnitt?



Anbieter



Hallo,

gehen Sie doch bitte mal auf die Seiten von www.auro.de oder www.kreidezeit.de.

Da finden Sie auch Voll-Deklarationen zu den einzelnen Produkten. Es gibt sicherlich noch andere gute Hersteller, da müssten dann aber die anderen Mitglieder ran.

Apropos Blauer Engel: Viele ahnen noch nicht einmal, was man sich da "Geflügeltes" ins Haus holt.

Viel Erfolg

Bernd



Farbengestank



Hallo
Tut mir natürlcih leid sowas!
Aber warum erst wenns passiert ist im Forum fragen???

Da sieht man mal wieder, wie auch ein blauer Engel stinken kann!
Und Sie sind mit dem "reinfallen" auf Baumärkte oder Versprechungen der Bauindustrie wahrlich nicht alleine.
Werden Sie bloß nicht krank vor so viel Farbe im Haus!
Sie ahnen nicht, was Sei Ihrem Körper und Ihrer Gesundheit da täglich antun!
Denn die Farbe "stinkt" wenigstens!
Das ander Zeug "stinkt" nicht ist aber nicht minder gefährlich wenn nicht sogar noch gefährlicher...
Denken Sie an Ihre Gesundheit und stellen Sie um!!!

Florian Kurz



Bitte um Hilfe, kann Zimmer nicht mehr betreten, Geruchsbelästigung durch Baumarktfarbe



Da der Lack als aromatenfrei deklariert wurde, darf man davon ausgehen, dass er nicht sonderlich toxisch (giftig) ist, wenn die Deklaration stimmt.
Gleichwohl hat ein stinkender Lack noch nicht automatisch etwas mit gefährlich zu tun. Sogenannte Ökolacke(s.o.) stinken z.T. auch erbärmlich und verurschen Schwindelgefühle, sind deshalb aber auch nicht giftiger oder ungiftiger als andere vergleichbare Lacke!
Mein Tipp:
Stellen Sie Ihr Regal in einen Raum in dem Sie nicht schlafen. Lüften Sie mindestens 4mal täglich. Halten Sie das etwa 14 Tage durch. Riecht der Lack dann noch immer, dann überstreichen Sie den Lack einfach mit einem Qualitäts-Produkt aus dem Fachhandel!

Ich kann es nur immer wieder betonen:
Finger weg von billigen Baumarktsoßen!!!
Teurer und schlechter geht es nicht! Leider!



Das sind ja "Meinungen"



Aber Hallo!!!

Wenn der Lack nach 14 Tagen immer noch stinkt ...
etwa 14 Tage durch. Riecht der Lack dann noch immer, dann überstreichen Sie den Lack einfach mit einem Qualitäts-Produkt aus dem Fachhandel!

Nach dem bewährten Mittel:
Was ich nicht sehe - kann mir nicht schaden!
und
doppelt Falsch - hebt sich auf - nach der mathematischen Gesetzmässigkeit (minus mal minus ist plus)

Lernen sollte man aus Fehlern - das galt wenigstens früher einmal!

grauselige Grüsse aus Transylvanien

Graf Dracula

alias

FK


obwohl das ja stimmt:
Finger weg von billigen Baumarktsoßen!!!



Meinungen



@ Herr Kurz
Also ich weiß jetzt nicht was Sie mit der Antwort sagen wollen.
Empfehlen Sie D. Münch nun das Regal zu verschrotten, ins Gefrierfach zu legen, zu verheizen oder ins Museum für schlechtes Material zu bringen? ;)
Irgendwie empfehlen Sie gar nichts aber schimpfen sehr laut was keinem hilft. :)


Meine Erfahrung sagt :
Überlackieren und damit den Baumarktlack abdichten! Das ist die günstigste Lösung. Danach käme nur noch Verschrottung. Das muss aber nicht sein!
Ich behaupte mal:
In 14 Tagen ist der Lack eh absolut durchgetrocknet und ist auch keine Geruchsbelästigung mehr, die einen Neuanstrich erfordert. Egal wie schlecht der Alkydharzlack ist!



Lösungsvorschlag



Wie Matthias Lenz schon schrieb, kann man das ganze einfach nochmal überlackieren, wenn der Geruch zu lange stört oder schädliche Ausdünstungen befürchtet werden. Geeignet dafür wäre z.B. Volvox Weißlack glänzend oder seidenglänzend. Bei Bedarf kann der Lack mit geeigneten Pigmenten eingefärbt werden.

Mit bunten Grüßen



was genau?



Also das Regal sollte nicht weiß sein. Muss ich also alles abschmirgeln und dann überstreichen. Farbe mischen usw...

Oder kannn ich es einfach nur nochmals mit einem bestimmten (z.B. durchsichtigen) Mittel/Lasur überstreichen und so dann innerhalb von 3 Tagen kein Gestank mehr vorfinden, würde das nicht die optimale Lösung darstellen, gibt es da ein Produkt?

Wenn ich es nicht überstreiche und in 14 Tagen immer noch Probleme sind, hat mir das Warten natürlich nichts gebracht, daher denke ich spätestens Mittwochs damit zu beginnen. Bitte um konkrete Hilfe! Danke!





Hallo D.Muench,
aus der Ferne wird Ihnen niemand den optimalen Rat geben können. Irgendwann ist jeder Lack einmal trocken. Klebt er denn noch immer? Ich würde zunächst empfehlen: Lüften, lüftenlüftenlüften...



Überstreichen



geht jetzt nur noch mit Lack, da Lasuren nur auf saugfähige Hölzer oder auf vorhandene Lasuren aufgetragen werden können.
Als transparente Alternative können Sie auch den VOLVOX Fußbodenlack glänzend oder seidenmatt einsetzen. Damit bleibt dann die farbliche Gestaltung erhalten. Zur Verarbeitung ist die Oberfläche anzuschleifen und dann den Fußbodenlack 2* dünn auftragen.

Mit bunten Grüßen



Kontakt mit dem Hersteller



Also es lüftet nun schon seit Donnerstag quasi ununterbrochen, Kleben tut er gar nicht - ich als Laie bezeichne ihn als absolut trocken...aber es stinkt noch immer ;(

Ich habe heute die Baumarktgruppe kontaktiert. Es kann einfach nicht sein, dass man eine Farbe mit dieser Deklaration anwendet um dann 14 Tage lang seine Wohnung nicht betreten zu können. Zumindest Ihre Deklaration müssten Sie ändern und mir den Kaufpreis erstatten. Morgen will mich die Herstellerfirma zurückrufen mit einer möglichen Lösung/Hilfestellung, so der Kundenservice des Baumarkts.

Also wenn ich bei der Lasur vorher alles anschleifen muss, geht ja die neue Farbe gleich mit runter. Dann kann ich auch direkt alles runterschmirgeln. Korrekt?



Anschleifen



Hallo,

natürlich ist das derzeitige Ergebnis höchst ärgerlich.
Es besteht aber ein großer Unterschied zwischen Anschleifen und abschleifen.
Das Anschleifen für den nachfolgenden Auftrag erfolgt mit sehr feinem Schleifpapier 150er -240er Körnung, damit soll lediglich die Oberfläche leicht angerauht werden um einen sauberen Aufbau der nächsten Schicht zu ermöglichen. Beim Abschleifen müssen Sie schon etwas kräftiger zu Werke gehen und es dauert auch wesentlich länger.
Ich hoffe ich konnte wieder etwas Mut machen.

Mit bunten Grüßen



Abschleifen



Morgen wollen die mich zurückrufen. Ist es dann sinnvoll zu verlangen, dass mir ein kleines Abschleifgerät gestellt wird und ich so alle vorhandenen Schichten entfernen kann?

Außerdem wurde behauptet, dass die Farbe und das darin enthaltene Lösungsmittel mit dem alten Lack reagiert hat und daher ist es mein Fehler - ist das so korrekt? Als Hinweis auf der Packung stand halt, alte Schichten anschleifen - fertig.

Ich frage mich immernoch ob es überhaupt noch von alleine verschindet, wenn nicht schleif ich am WE alles weg.



Alles ist möglich



Hallo,

im Prinzip ist es schon möglich, dass die Lösungsmittel aus dem Lack oder das Harz mit dem Untergrund reagiert. Aber dann müsste auf der Verpackung stehen, der Lack darf nicht auf dieser oder jener Oberfläche verwendet werden. Den Ball würde ich zurück geben und das Thema Produkthaftung in's Spiel bringen. Immerhin sind sie gesundheitlich gefährdet!

Viele Grüße

PS: Davon abgesehen halte ich sehr viel vom Blauen Engel.



Geruchsbelästigung durch Baumarktfarbe



Hallo D. Muench!
Wenn die vom "anschleifen" reden, meinen die den Untergrund aufrauhen, damit der neue Lack besser haftet.
Sie haben dort einen ganz normalen Allerweltslack, einen Alkydharzlack gekauft, wenn ich das technische Merkblatt richtig gelesen habe. Der löst nichts an. Der macht im Grunde auf keinem Untergrund Sperenzien!
Wenn die jetzt erzählen wollen die Geruchsbelästigung liege am Untergrund (Chemische Reaktion usw.) dann ist das schierer Unsinn und zeigt, dass die selber total planlos sind.
Ich vermute eher einen ganz anderen Fall:
Man hat irgendwo billig eingekauft und dann irgendeine verpanschte Soße abgefüllt. Womöglich ist da einem Hersteller ein Missgeschick passiert und das falsche Lösemittel ist da in größeren Mengen in den Lack gekommen. Dann haben sie der Baumarktgruppe einen Preis gemacht und schon haben Sie es in der Wohnung.
Normalerweise lässt eine Geruchsbelästigung spätestens nach 14 Tagen nach. Trotzdem reagieren die Menschen auf bestimmte Gerüche unterschiedlich stark. In diesem Fall könnte das auch bei Ihnen der Fall sein. Darauf wird sich der Baumarkt zurückziehen. Eine Schleifmaschine werden Sie nicht bekommen, weil Sie ja nichts abschleifen wollen/müssen.
Wenn sie das Regal jetzt tatsächlich ein weiteres Mal streichen wollen, dann gehen Sie in ein Malerfachgeschäft und kaufen sich dort einen echten Qualitätslack!
Da gibt es viele Marken, die nur die Profis nutzen und die absolut spitze sind! Achten Sie darauf, dass sie keinen langöligen Lack kaufen! Sonst haben Sie später recht schnell Druckstellen von den Büchern im Lack. Die riechen im ersten Moment zwar auch stärker als die langöligen Lacke, trocken aber schneller und härter durch.
Ein PU-verstärkter Lack käme diesen Anforderungen am nächsten.
Qualitätslack-Marken sind z.B.:
Sigma, Sikkens, Glasurit und auch mittlerweile Caparol. Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Nehmen Sie ein Muster Ihres jetzigen Farbtons mit in den Fachmarkt. Dort wird dann auch gleich ein passender Farbton gemischt. Steichen Sie dann Ihr Regal mit einem Vorlack(gleicher Farbton) und schließlich mit dem Lack.
Sollten Sie keinen Fachmarkt finden, dann telefonieren Sie einfach mit Ihrem nächsten Maler. Von dem bekommen Sie in der Regel auch vernünftige Ware.



Rückruf



Heute habe ich mit der Herstellerfirma telefoniert.

Es sieht wie folgt aus:

Die Farbe ist Lösungsmittelhaltig, bis dieses verschwindet entsteht Geruch. Dies kann durch Kreuzlüftung schneller verschwinden, aber 7 Tage soll ich noch warten und dann nochmal anrufen, sollte es zu Problemen kommen. Ich reagiere sehr stark auf bestimmte Gerüche, das ist wohl leider auch wahr. Rauch nehme ich auch immer war, und wenn jemand nur 3 mal in seinem Auto gerauch hat ;) Die Aussage vom Baumarkt, dass der Untergrund reagiert hat mit der vorheringen Farbe/Untergrundbeschichtung, konnte die Herstellerfirma sich nicht vorstellen. Sie sagte, es ist sogar normal und nicht giftig, sonst wäre es nichit für innen zugelassen. Dann sagte ich, dass ich bereits in Erfahrung gebracht habe, dass es teure natur farbe gibt, die aber diese Belästigung nicht aufweist. Darauf meinte er, die Deklaration sei schon ok, andere Farbenhersteller riechen schlimmer und länger - das weiß ich halt nicht, da ich wohl noch nie mit Lack nur mit Wandfarbe gearbeitet habe. Vielen Dank nochmal fürs zuhören und für die Tipps, man kommt sich echt immer verloren vor. Sollte ich jetzt nochmals streichen, z.B. in 7 Tagen, werde ich einen Maler aufsuchen - das steht Fest!

Das die Farbe ein falsches Lösungsmittel enthält, hoffe ich nicht, das wäre ja wirklich schlimm, da muesste ich die Leute haftbar machen. Ich warte noch ein paar Tage und lüfte und heize weiterhin, er hat fest versprochen, dass alles verschwindet.

Liebe Grüße aus BW

D. Muench



Bitte um Hilfe, kann Zimmer nicht mehr betreten, Geruchsbelästigung durch Baumarktfarbe



Hallo D. Muench!
Was sie schreiben, bzgl. der Reaktion der Herstellers hört sich im meinen Augen seriös an!
Nun haben Sie ja 14 Tage gewartet. Hat die Geruchsbelästigung nun nachgelassen?

Übrigens reagiere ich stärker auf die natürlichen Lösemittel in den sogenannten Naturfarben-Lacken.

Wie gesagt reagieren die Menschen stark unterschiedlich auf Gerüche. Frauen übrigens eher stärker als Männer. Das ist vergleichbar mit den Reizschwellen beim Lärm.



Geruch noch leicht vorhanden



Also inzwischen ist der Geruch erträglich. Sprich ich kann direkt am Regal sitzen. Dennoch stelle ich ihn noch leicht fest. Leider hat sich der Kundenservice nicht mehr gemeldet vom Baumarkt, ich hatte eine Entschädigung vom Kundenservice gefordert. Und wenn es nur in der Form eines "Entschuldigung - wir werden den Hinweis auf der Packung anbringen" den Kaufpreis von 8 Euro erhalten Sie ebenfalls zurück - für die unerwarteten Umstände.

Ist das zuviel verlangt? Ich meine, die bieten Farbe an, auf der steht - alles klar Innenraum Nutzung moeglich, besonders geruchsarm. In Wirklichkeit konnte ich mehr als 1 Woche das Zimmer nicht betreten, jetzt ist der Geruch nach fast 3 Wochen nahezu weg - aber noch da...ich fühle mich da schon etwas verschaukelt.