Labor für Untersuchung von Holzproben aus Dachboden

15.10.2014



Hallo Gemeinde,

ich habe schon etwas recherchiert, bin aber nicht direct fündig geworden. Ich suche ein Labor, welches Holzproben auf Schadstoffe untersuchen kann in Berlin.

Unser Zimmermann hat an einigen Stellen Kristalle an den Balken gefunden. Wir wollen jetzt klären, ob evtl das Holzschutzmittel Hylotox angewendet wurde und wie groß z.B. die Belastung mit DDT und Lindan usw ist. Dazu wollte ich Holzproben untersuchen lassen.

Man soll ja auch Staubproben nehmen um die Belastung in der Luft ermitteln zu können. Das I st schwierig, da ja zurzeit alles Baustelle ist und man nicht weiß, ob das neuer oder alter Staub ist. Ist dies auch erforderlich wenn hinterher eh alles Holz bekleidet wird?

Grüße Hensel



Schadstoffuntersuchung



Spontan fällt mir die Hochschule in Potsdam ein. Im Bereich Restaurierung gibt es ein Labor. Dort kann man sicher weitere Empfehlungen geben.



Moin Hensel,



was solls denn werden?

Wir haben die verbliebenen bohrlochgetränken Hölzer im Giebel alle mit Fermacell bekleidet und dann verputzt und sind der Meinung es ist gut so......

Leben ist gefährlich und atmen furchtbar ungesund...

;-), Boris



Später...



...soll das mal ein Ausgebauter Dachboden warden (Schlafräume Kinderzimmer). Ja bin im Prinzip deiner Meinung Boris, da ja auch eine Laboruntersuchung der Luftbelastung die Verhltnisse der momentanen Situation abbildet. Wenn dann alles fertig ist, ist es ja wieder anders. Aber Verputzen ist natürlich auch ein Gedanke. Habt ihr auch die freistehenden Balken verputzt, oder nur wo unmittelbar ein Wandanschluß angrenzte? Würde mich mal interessieren, wie das optisch aussieht und wie es sich "macht".
Gruß Hensel.



Moin Hensel,



wir haben alle Balken bekleidet und dann verputzt und so die Kontaktgifte "eingesperrt". Bei den flüchtigen Substanzen gehen wir davon aus, dass der verbliebene Rest nach 40 Jahren nicht mehr bedenklich ist, bzw. durch die geschlossene OSB-Fläche auf den Sparren nicht durchdringt.

Dachbodenstaub ist in der Regel übelst kontaminiert - die Arschkarte haben also immer die, die den Job machen....

Das wäre mE auch das was die Messergebnisse erstmal belegen.... viel Horror, aber wozu?

Was ich auch bedenklich finde: Die Ausdünstungen vom OSB im dann luftdichten Dachraum. Da solltet ihr bei Kinderzimmer auf Qualität achten.

Gruss, Boris