Kupferfraß Fallrohre




Liebe Fachwerker,

wir sanieren gerade ein riesiges Schieferdach in Dresden, an dem kilometerlang Kupfer verbaut worden ist. Der Bauherr hat nun Bedenken wegen der Kupferrinen und Fallrohre, da er vor knapp zehn Jahren schon einmal kaputte Fallrohre austauschen musste, siehe Anlage. Es könnte ja wieder passieren. Nun tritt Kontaktkorrosion eigentlich auf, wenn Kupferwasser auf z.B. Aluminium trifft, dann aber beim Alu und nicht beim Kupfer!
Nach einigem Suchen habe ich Hinweise gefunden auf Schäden durch Hartlöten und mangelndes Entzundern, sollte es das sein? Haben die so schlampig gearbeitet? Das Alter der Rohre ist nicht bekannt, da sie aber grün sind eventuell bauzeitlich (1912) oder nach 1945, was aber aufgrund des Kupfermangels in der DDR (und der Bauakten) eher unwahrscheinlich erscheint.

Ich danke Euch!

Hinrich Schoppe



Frostschaden ?



Das Loch sieht für mich wie ein Frostschaden aus. Als ob das Rohr verstopft war und sich dort das Wasser gesammelt hat.
Grüße