Kunsstofffenster Aubi Einstellen



Kunsstofffenster Aubi Einstellen

Hi,
wir haben eine Wohnung gekauft mit Kunststofffenster mit Aubi Beschlägen. Leider haben sich alle Fenster gesetzt und lassen sich nur durch Hochheben zum schließen bewegen.
An den Beschlägen selber lässt sich leider nichts einstellen und vom Hersteller gibts auch keine Anleitung zum einstellen.
Anbei ein Bild von der komischen Scherenmechanik...

Kann mir da evtl jemand weiterhelfen?

Dankeschön schon mal



Fenster nachstellen



Es gibt aus der Frühzeit Beschläge, die sich noch nicht nachstellen ließen.
Evt beim unteren Lager Fitschenringe unterlegen zum Anheben des Flügels.
Wenn die Scheiben ebenso alt sind und die Rahmen noch ok könnte sich ein Austausch der Scheiben lohnen, da heutige etwa einen 3 mal besseren Dämmwert haben.
Beim richtigen Verklotzen der neuen Scheiben passen die wieder.

Es gibt auch einfach aufzuschraubende Scharniere für Drehfenster/-Türen wenn die Kippfunktion nicht unbedingt benötigt wird.

Andreas Teich



Scheibenwechsel...



in Kunststoffenstern, die nicht richtig schließen?

Das ging wohl am Thema vorbei. Schilda liegt nicht in Frangn.

Das Bild hilft nicht weiter, an der Schere wird es bestimmt nicht liegen. Hast Du die beiden Diagonalen 'mal gemessen - ist das Fenster noch ein Rechteck oder eher ein Parallelogramm?

Grüße

Thomas



so



schlecht ist die Vorschlag doch gar nicht - und bei PVC-fenster auch kein Problem. Allerdings sollte man das Prinzip der verklotzung beherrschen und da wäre wohl eine fachliche Hilfe angeraten. (ev. Glaserhandbuch zur Hilfe nehmen!)



Sollte man wirklich...



Müll vergolden?



@ Thomas



solche Bemerkungen verstehe ich nicht !! Der Mamosch hat ein Problem mit eingebauten Fenstern (scheinbar in einem älteren Neubau) und Du gibts solche Antworten. Als Tischler müsstest Du doch eine Lösung kennen. Ein Austausch der Fenster scheint hier wohl kaum machbar oder in nächster Zeit angedacht. Hast Du eine besseren Vorschlag ?



Ich bin...



Tischler und Restaurator, kein Plastinator.

Zudem bezieht sich "Müll vergolden" klar auf die tolle Idee, in alte und verbrauchte Fenster neue Scheiben einzusetzen. Das geht vermutlich ohnehin nicht oder schlecht(versprödete Plasteteile? Im Gegensatz zu Holz halt reparaturunfreundlich...) und ist wirtschaftlich gesehen Unsinn.

Aber das war auch nicht die Frage des Fragestellers. Die ist anhand des einen Fotos (mit der Schere gab es ja wohl keine Probleme) und der kargen Beschreibung nicht beantwortbar.

Grüße

Thomas



Beschläge nachstellen



wenn die alten Beschläge nicht entsprechend nachzustellen sind kann nur durch erneute korrekte Verklotzung auch der bestehenden Scheiben ohne zusätzlichen Materialaufwand der Rahmen in den Winkel gebracht werden.

Das kann jeder fensterbauende Tischler oder Glaser erledigen.

Wenn der Blendrahmen (also der in der Mauer verschraubte Rahmen) vorher auf Rechtwinkeligkeit überprüft wurde kann man auch nur den Flügel zum Betrieb bringen, um Fahrtkosten zu vermeiden.

Wenn alles andere funktioniert ist's zumindest günstig.

Es lassen sich aber auch die Schraubpositionen der Schere im Blendrahmen verschieben, sodaß es dann auch wieder funktionieren sollte.

Andreas Teich



Bislang...



...ist mangels Zuarbeit des Fragestellers alles pure Spekulation.

Keiner z.B. weiß bisher, ob die Flügel überhaupt aus dem Winkel sind.

Daran muß man sich also nicht abarbeiten.

Grüße

Thomas



Fenster nachstellen



Mamosch hat aber geschrieben, daß sich die Fenster gesetzt haben- also aus dem Winkel sind.
dann geht man doch erst einmal davon aus, das das so stimmt, oder soll anderes unterstellt werden?

Zudem haben die Beiträge 280 Forumsmitglieder gelesen, die vielleicht auch etwas von den Hinweisen haben-
von 'Abarbeiten' kann keine Rede sein.

Andreas Teich



Was...



der Fragesteller unter "gesetzt" versteht, verrät er uns nicht. Wovon auch immer Sie ausgehen, Herr Teich, Sie wissen es auch nicht. Insofern, falls Sie nicht über ein Zweitexemplar von Frau Schlotterbecks magischer Kugel verfügen, ist das hier blinder Aktionismus.

Es könnten genausogut (oder gar wahrscheinlicher) die Beschläge wegen Verschleiß etc. ein größeres Spiel haben. Da hilft das Gefummel an den Scheiben gar nichts.

Möglicherweise lassen sich tatsächlich, wie Sie schon schrieben, die Beschläge etwas versetzt anschrauben. Dazu fehlen aber Bilder. Ihre Idee, neue einfache Beschläge draufzuschrauben, ist übrigends ein herrlicher Joke. Das Forum darf auch lustig sein!

Grüße

Thomas



Austausch



Vielen dank für die ganzen Tipps. Heute war der Fensterbauer da und hat die Beschläge gegen neue ausgetauscht und die Fenster schließen wieder perfekt.
:-)



Dann sind...



...ja alle glücklich, ganz ohne Scheibenwechsel...Neuverklotzungen... und anderes Gedödel...



Fensterbeschläge



Kannst du noch mitteilen ob es nur bei einem Fenster zu tauschen war und wie hoch die Kosten dafür waren?
Lassen sich die neuen Beschläge einstellen?
Normalerweise sind die fast immer tauschbar- auch gegen andere Fabrikate.

Meinte er denn, das die Rahmen noch stabil und ok sind?
Hatte er sich auch zum Gläsertausch geäußert ?

Das wäre dann ja immer noch eine preisgünstige, energiesparende Option, falls die Überlegung bestehen sollte.
Nur bei kleinen Fenstergrößen reduziert ein schlechter Dämmwert des Rahmens den U-Wert des Fenszers relativ stark- je größer das Fenster um so weniger wirkt sich das aus.
Und noch weniger falls der Blendrahmen irgendwann einmal im Zuge einer Fassadendämmung überdämmt werden sollte.

Andreas Teich



Kosten



Ein Beschlag für ein Fenster hat 120 Euro gekostet.
5 Fenster 600,- Euro + 300,- Euro Arbeitszeit.

Neue Beschläge lassen sich einstellen in alle Richtungen.
Fenster sind sonst noch in Ordnung.

Fassade ist schon gedämmt.



Fenster sanieren



Danke für die Infos- das hilft anderen vielleicht auch bei der Entscheidung.
Sanierung ist ja eine gute Möglichkeit statt immer gleich zu erneuern.
Wäre nur die Frage ob sich ein Scheibentausch lohnt-
am Meisten immer auf Nordseiten, dann Ost- und Westseiten und zuletzt auf Südseiten, da die solaren Gewinne bei neuen Scheiben etwas geringer sind als bei alten, die dafür einen schlechteren Ug -Wert haben.

Andreas Teich



Herr Teich...



Sie geben hier wirklich gekonnt die Nervensäge. Der Mann will die Scheiben nicht wechseln und geht auf Ihre diesbezüglichen Ideen nicht ein. 3x kommen Sie in diesem thread mit Ihrer fixen Idee, die auch noch wirtschaftlich sinnlos ist.

Hört Ihnen zu Hause keiner mehr zu? Ich könnte mir vorstellen, warum.

Grüße, diesmal speziell an Sie

Thomas