leicht versotteten Schornstein mit Lehm und Kuhdung verputzen

16.05.2005


Hallo,

wir haben mitten in einem Dachgeschoßraum einen aus Kalksandstein gemauerten Schornstein stehen. Seit ca. 10 Jahren ist er mit einem Edelstahlrohr zur Entlüftung einer Gastherme ausgekleidet. Wie vorher genutzt wurde weiss ich nicht.

Da jetzt der Raum, in dem der Schornstein steht, ausgebaut werden soll, ist geplant ihn mit Lehmputz zu verkleiden. Als Tipp wird immer wieder genannt die erste Lehmschicht mit Kuhdung zu mischen. Leider habe ich bislang nirgendwo ein Rezept dazu gefunden. Hat jemand Erfahrung damit und in welcher Konzentration muss der Kuhdung dem Lehm zugesetzt werden?



kuhdung



Hallo, habe selbst schon alte Russ- und Wasserflecken mit einem gemisch aus frischem Kuhdung und gelöschtem Kalk, Ansatzverhältnis 1 zu 1, abisoliert, 1- 2 anstriche, und anschließend mit Lehmputz überarbeitet.
Hat Prima funktioniert ( riecht halt etwas eigenartig )



Möglicherweise wollen Sie den eigenartigen Geruch vermeiden.



Wenn ichs für mich selbst machen würde, wäre das erste eine Musterfläche nur mit Lehmputz. Die würde ich dann austrocknen lassen, dann wüßte ich, wie das wird. Da Lehm ein perfekter Abdichtstoff ist, könnte ich mir vorstellen, daß da bei mehrlagigem Aufbau auf abgetrocknetem Untergrund nix durchschlagen wird.

Tip für alle Bastelfreunde: Probieren geht über Studieren.



Danke für die Antworten



Vielen Dank für die Informationen. In der Zwischenzeit hatte ich Kontakt zu einem lokalen Lehmbauer. Er empfahl entweder einen Kalkanstrich nach folgendem historischem Rezept als Sperrgrund: 1 Volumenanteil frischer Kuhmist mit einem Volumenanteil Sumpfkalk vermischen; mit Wasser streichfähig machen und auf die Flächen auftragen. Oder folgende Rezepte mit Lehm:
- 1 Raumteil Kalkhydratpulver auf 4 Teile breiigen, 3 Tage lang eingeweichten Kuhmist und 8 Teile sandigen Lehm
- 4 Raumteile Kalk, 1 Raumteil Magerquark, 10 Raumteile sandiger Lehm

Auf jeden Fall anschließend gut lüften.
Da probieren über studieren geht, werden wir ein paar Versuche starten.



Von einer Bauherrin schon ausprobiert



Wenn Ihr schon bei den Probeflächen seid, versucht auch mal dies:

Mischungsverhältniss 1 Teil Kuhfladen, 1 Teil Lehm und 3-5 Teile Sand!

Viel Erfolg!

Micha



Testreihen der verschiedenen Putzaufträge von Mitgliedern



Aus dem Fundus von Fachwerk.de



---Forenreferenz-----------
Verputzen von versotteten Flächen -
Ich möchte einen Schornsteinzug von aussen (im Innenbereich) verputzen. Der Schornstein ist versottet, also habe ich Schamotterohre eingezogen mit entsprechender Kaminperliteschüttung zum alten Zug hin gedämmt. Vom Zug her ist also keine Feuchtigkeit, die zu weiterer Versottung führen kann, zu befürchten.
Steine die sehr stark versottet sind habe ich ausgewechselt. Nun versuche ich seit Tagen die restlich sichtbaren Flächen zu verputzen. Immer wieder kommen Sottflecken durch. Ausprobiert habe ich Luftkalkmörtel, PIII Zement, Gipsputz auch MEM Anti-Sott. Nichts hilft (siehe Foto der Probeflächen).
Hat einer von Euch eine andere Idee als das mit Fermacell zu verkleiden?

Auf Patentrezepte hoffend... mehr ...
----------------------------------




Gruß

Micha