wer erzählt mir etwas zu meiner schwarzen küche?

12.03.2011



bin gerade am erforschen meiner entdeckten schwarzen küche.
sie liegt mitten im haus auf der linken seite sieht es so aus, als ob dort nischen nachträglich vermauert wurden.
eine vermauerung ist ganz links in brusthöhe und die andere ist ganz rechts weiter unten und geht bis zum boden und dort sind noch zwei kurz übereinander angebrachte eiserne türangeln und die eiserne halterung für die türverriegelung.
auf der rechten seite der Küche ist weit unten noch die alte eisentür vorhanden von wo man den stubenofen befeuert hat.
also auf der linken küchenseite sind im deckengewölbe mehrere kleine und große quadratische öffnungen und auf der rechten befinden sich nur zwei kleinere öffnungen.
alle öffnungen sind an den rändern des gewölbes also in wandnähe. der einstieg in die lehmglocke ist auch im gewölbe.
es sind ganz oben auch noch u-förmige Eisen in die Wand eingebaut, hat man da geräte drangehängt?
wer kann mir was zu meiner küche sagen?
wo hat man einst gekocht?
vielen dank an alle!





es gibt viele Varianten einer schwarzen Küche und deren aufteilung.
Nischen wurden verwendet um Mahlzeiten warm zu halten, sämtliche Hacken und Stangen verwendete man zum Räuschern von Schinken usw. Diese Haken waren relativ hoch angesetzt, damit das zeugs auch schön im Rauch hing.
Im Klartext bedeutet das, daß jeder seine Küche auf seinen Opzimalen Nutzen ausgebaut hat, wer mehr Räuschern wollte, brauchte mehr Stangen und Haken, usw,usw. Bei Großfamilien sah soeine Küche noch Interresanter aus.
Einheitsküchen gab es nicht.

Wär schön mal ein paar Bilder zu sehen, dann könnte man mehr darüber sagen.Der Begriff "Schwarze Küche" kommt nur vom Verrußen der Wände und der Decke, da mit offenem Feuer gearbeitet wurde.



Also,



MEINE schwarze Küche entstand spontan vor Jahren, als ich einen größeren Topf auf dem Herd vergessen hatte, um in der Werkstatt noch ein bisschen was zu tun. Es bedeutete eine Totalrenovierung. Was die Leute nur an "Schwarzen Küchen" so schön finden :-(

Spaß beiseite, Fotos kämen tatsächlich gut.

Grüße

Thomas