Kratzer in Nadelholzfußboden




Leider ist unser Hund ein kleiner großer Macho und hat derbe Kratzer in unseren Fußboden gemacht. Kann ich das punktuell ausbessern oder muß der gesammte Fußboden neu geschliffen und versiegelt werden? Leider weiß ich nicht mehr was für eine Versiegelung damals verwendet wurde; nur so viel, daß die Versiegelung damals mit einem Spachtel aufgebracht wurde.



Kratzer im Dielenboden



Hallo
Wenn euer Hund ein kleiner Rabauke ist wird's schwierig mit Nadelholzböden-
Was habt ihr für einen Hund?
Ich hatte auch div, -Dogge, Schäferhunde, div.Mischlinge-alle aus Tierheim
oder schlechter Haltung.

Hartholz wäre besser geeignet und dann besser Ölen statt lackieren,
da hierbei auch nur Teilbereiche geschliffen und behandelt werden können.

Bei lackierten Böden kann normalerweise nur ganzflächig geschliffen werden.
Wenn die Kratzer sich nur auf einzelnen Dielen befinden und es sich um einen großen Raum handelt kann man versuchen, nur diese zu schleifen.

Das ist allerdings mühseliger als mit der großen Walzenschleifmaschine alles zu schleifen.
Es würden bei partiellem Schleifen auch deutliche Farbunterschiede bleiben, die allerdings im Laufe der Monate geringer werden.

Wenn der Boden nur gespachtelt wurde wird zuwenig Lack aufgetragen worden sein- oder es muß häufig gespachtelt werden, bis die entsprechende Schichtdicke vorhanden ist.

Bei weichem Untergrund wie bei Nadelholz harte Lacke auftragen ist keine dauerhafte Lösung.

Andreas Teich



.





Hallo Andreas Teich, unser Hund ist ein nicht ganz reinrassiger Yorkshire-Terrier aus Mallorca. Seit einiger Zeit hat der Nachbarsjunge einen noch kleineren Hund dessen Klappe noch größer ist als sein Ego. Folglich rastet unserer aus, wenn er seinen Kumpel im Garten hört.
Zurück zum Thema: der Boden ist mehrfach gespachtelt worden.
Dann werde ich es mal partiell Schleifen und neu lacken. Denn wenn ein Ausgleich der Farbstruktur passiert ist ja alles o.k.
Was sollte ich denn in Zukunft verwenden um ein besseres Ergebnis zu erziehlen?



Ölen



ist da die bessere Wahl, auch weil´s sich partiell nacharbeiten lässt.

Grüße



Kratzer im Dielenboden



wenn du nur teilweise schleifst und nachbehandelst müßte du natürlich wieder einen Lack nehmen- ich hatte die von Bona genommen, aber es gibt auch gute andere Hersteller- nur keinen Lack vom Baumarkt nehmen.

Auftragen am besten mit für Wasserlack geeigneter Farbrolle, vorher in Wasser legen, dann schnell drehen zum Wasser entfernen und gut ausrollen auf Stoff oä.
Nach Trocknung des ersten Farbauftrags leicht in Maserungsrichtung zwischenschleifen, danach noch 2 x Lack mit der Rolle auftragen.

Spachteln ist bei Parkettböden ok. Das erspart den Zwischenschliff und sorgt wegen geringer Schichtdicke für kurze Trockenzeiten.

Anschließend sollte aber immer gerollt werden, um eine genügende Schichtdicke zu bekommen
(da gerne am Material gespart wird auf genügende Auftragsstärke achten- siehe Datenblätter der Hersteller)

Bei Neubehndlung würde ich besser Ölen-
es ergibt eine natürlichere, wärmere Oberfläche, nicht elektrostatisch,
kein Plastiklook und wie schon gesagt auch partiell reparierbar,
da kein Materialaufbau wie bei Lack erfolgt.

Zum Schleifen einzelner Dielen entweder vom Parkettleger oder Baumarkt einen kleinen Randschleifer leihen und diesen rechtwinkelig zur Dielenfuge verwenden oder Excenterschleifer, Bandschleifer, Schwingschleifer verwenden- je nach Tiefe der Beschädigungen.

Andres Teich



Danke!



Dafür liebe ich Euch! Vielen Dank für Eure Antworten.
Schade, daß ich als blutiger Laie garnichts zum Forum beitragen kann.



Kratzer beseitigen



Danke-
Es muß auch die geben, die nur Fragen stellen und die anderen,
.die versuchen sie zu beantworten.

Jeder kann aber sicher irgendetwas was anderen weiterhilft-

das kann ja auch etwas ganz außerhalb von Fachwerkhäusern, Bau etc sein.
Wenn du mit deinen Hausplänen weiter bist oder noch Fragen zu deinem Boden hast kannst du mir gerne schreiben-
auch an meine hier angegebene Mailadresse.

Andreas Teich