Korkfuge

19.08.2007



Hallo!
Mir ist jetzt öfters aufgefallen, dass statt einer Metalleiste eine Korkfuge im Türstock angebracht wird.
Auch wenn z.B. eine Steckdose im Parkettboden eigebaut wurde war diese perfekt mit Kork eingepasst.
Wie bekommt man das so schön hin?
1. Ich möchte gerne im Obergeschß Parkett legen:
* Gibt es Kork der auf die genaue Parketthöhe kommt?
* Gibt es schon vorgeschnittene Korkstreifen zu kaufen?
* Oder wie schneide ich den Kork dann, schließlich ist der ja ganz schön dick.-?
* Gibt der Kork wirklich genug Spiel in Sachen Dehnung?
* Wie bekomme ich dann auch den perfekten Abschluß von Seiten des Parkets zur Korkfuge hin? Wird das bündig geschliffen?

2.
Bei uns wurde im Mittelstock schon Parkett gelegt, wobei die nicht die Türstöcke abgesägt, sondern das Parkett mit viel Spiel um die Türstöcke herum gelegt haben. Ein Schreiner hat dann noch Silikon reingedrückt...
Ich weiss nur noch nicht recht wie ich den Pfusch um unsere Türstöcke ausbessern könnte...Als ich das mal mit der Steckdose im Boden -perfekt mit Kork eingepasst - gesehen habe, gab mir das die Idee, dass man es vielleicht irgend wie so lösen könnte...-?
Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen!
Rosy



Kork spritzen



Hallo Rosy,
Von der Firma WÜRTH git es Korkgranulat, der mit wie silikon in die Fuge gespritzt werden kann. Nach dem Aushärten wird der Überstand sauber abgeschnitten und fertig ist es.
Schöne Grüße
Frank



So einfach kann es sein...



Lieber Frank,
das ist ja wirklich eine super Erfindung!
Danke für den Tipp! Rosy



Korstreifen



Hallo,

es gibt fertige Korkstreifen. Diese etwas überstehen lassen und dann abschleifen. Am besten dann den rohen Kork Oberflächenveredeln mit Öl , Wachs ec.