Luft kondensiert an der unteren Fensterkante

10.03.2013 Olznick



Hallo,

Ich bin neu hier und hoffe das Ich hier fündig werde, da der rest des Internets mir bisher keine Lösung gegeben hat.

Zu meinem Problem:

Sobald es draußen unter 0°C ist kondesiert die Luft bei mir an der unteren kannte der Fenster. Ich lüfte richtig und heize richtig. denke ich zu mindest.

Ich hab immer so um 22°C und ne rel. Luftfeuchtigkeit von 50%.

Ich habe schonmal mit einer Wärmebildkamera die Temperaturen gemessen und die untere Scheibenkante hat eine Temperatur von 13°C (Holzfenster) und 10°C (rahmenlose Scheibe) beides Doppelverglasung mit U-Wert von 1.1

Bei meinen Eltern sind die Kantentemperaturen auch 13°C bei 22°C Raumlufttemperatur und 50% rel. Luftfeuchtigkeit aber hier kondensiert nichts.

Woran könnte das noch liegen? Ich hoffe hab alle wichtigen Details genannt.





Das liegt daran, dass der Taupunkt bei einer Temperatur von 22°C und einer rel. LF von 50% bei 11,16 °C liegt.
An allen Flächen die kälter als 11,16°C sind kondensiert demzufolge Wasser.



eigentlich klar



ja das ist mir eigentlich schon klar aber warum kondensiert das bei meinen eltern dann nicht. Woran könnte es denn liegen das die Fensterkanten so kalt sind bzw ist das normal bei dem Baujahr? Die Fenster sind von 1999.

Wir haben schon überlegt die rahmenlose Festverglasung gegen moderne 3 fach Verglasung mit U-Wert von 0,6 zu tauschen, weil ich da günstig rankomme. das sollte ja das problem an der Stelle lösen aber was ist mit den anderen Fenstern?



aktuell



draußen -5°C innen 21°C Lufttemperatur

Bei der rahmenlose Festverglasung hat die Kante 6°C und die bei den Fenstern 8°C. Ich werde heute nochmal bei meinen Eltern messen ob bei Minusgraden da die Kante auch so kalt ist





"… aber warum kondensiert das bei meinen eltern dann nicht"


na weil 13°C (bei Mutti) eben über der Taupunkttemperatur (11,16°C) liegen und 10°C halt darunter.



W



Es kondensiert aber bei mir an allen Fenstern auch da wo die 13 grad sind





Oder ist die Konstruktion generell ungeeignet für ein Wohnzimmer? Die Scheiben sind in einer Nut im Balken eingebaut.





"Ist die Konstruktion generell ungeeignet für ein Wohnzimmer?"

ja, das muss man leider so sagen.
Genau wegen der Dichtung haben nämlich auch fest verglaste Elemente einen Rahmen.





Naja Ich denke das es Dicht ist, ist ja schließlich von innen und von außen mit Silikon abgedichtet und zwischen Glas und Balken befindet sich wohl auch noch eine Dichtung.

Die Scheiben haben halt blos eine kalte Kante, die kalte Kante haben die Scheiben im richtigen Fenster aber auch (zwar immerhin 2°C wärmer aber immernoch kalt)





Sie glauben… oder besser hoffen das es dicht ist, isses aber nicht.





Na ich werd das mal mit einem Räucherstäbchen testen. Warum sind Sie sich da so sicher das es nicht dicht ist?