Kombination Steinwolle Holzfaser

07.06.2017 kroemi



Hallo!

für unsere Steildachdämmung planen wir folgenden Dämmaufbau:

Gipsfaserplatte
60mm Holzfaser Steicoflex036 unter Sparren
Dampfbremse Intello climate Plus
240mm Steinwolle Klemmrock035 zwischen Sparren
Unterspannbahn (Delta Maxx)
Hinterlüftung 4cm
Ziegeleindeckung mit Lattung

Sieht jemand bauphysikalische Probleme, die sich evtl. durch die Kombination der verschiedenen Bauteileigenschaften von Steinwolle und Holzfasermatte ergeben könnten oder ist der Aufbau so unbedenklich?

Grüße und Danke



Die Überlegung hinter der Kombination ist,



dass eine reine Dämmung in Holzfaser von den Kosten sehr hoch ist, bzw zu hoch für uns. Da aber die Preise bei Untersparrendämmung für Steinwolle (Formrock035) die gleichen sind wie für Holzfaser Steicoflex, ist der Gedanke zumindest an der Stelle noch die Hitze/Schallschutz und ökölogischen Aspekte des sympathischeren Materials Holzfasermatte nutzen zu können, wenn auch nur im kleinen Bereich Untersparren.