Pferdeköpfe an Fachwerkhausgiebeln




Hallo,
mich würde mal interessieren, was die Pferdeköpfe an manchen Fachwerkhäusern (am Giebel)zu bedeuten haben, und was hat es auf sich, daß sich die Köpfe manchmal ansehen und dann wieder bei anderen Häusern abgewand sind. Vielen Dank im Voraus, ein Fachwerkhausfan





Umfangreiche Recherchen meinerseits ergaben folgendes: Keine Pferdeköpfe = Kein Sexualleben,
Einander zugewandte Köpfe = gleichgeschlechtliches Sexualleben (Homosexualität), Voneinander abgewandte Köpfe = heterosexuelle Beziehung!



Pferdeköpfe an Giebeln



Hallo Marc,
die Pferdeköpfe sollen den Hof (als größtes Tier)beschützen. Die Richtung der Köpfe zeigt dabei an, ob der Bauer auf dem Hof nun der Sohn oder der eingeheiratete Schwiegersohn ist.





In Mecklenburg bedeuten die nach außenzeigeneden Pferdeköpfe am Dach, dass das Haus noch nicht abgezahlt ist. Schauen sich die Köpfe an, gehört das Haus dem Besitzer.



Pferdeköpfe an Giebeln (Fachwerkhäusern)



Hallo Marc.
Habe gesehen, dass sich ein Mensch (allerdings 444 mal abgerufen )im Internet dafür interessiert und drei weitere -- unterschiedliche Antworten wussten. Aber welche ist die richtige Antwort.
Ich bin in der Lüneburger Heide geboren und aufgewachsen. Meine Heimatgeschichte ist mir weitgehend bekannt.
Allerdings kam bei einer föhlichen Runde gerage dieses Thema zur Sprache und nun rätzeln wir, was ist richtig ???????
Ich habe im Internet gesucht und keine Antwort gefunden.
Also werden ich wohl wieder mal mein Heimatmuseum besuchen müssen und einen "alt´ eingesessenen Heidcher" befragen. Vielleicht kann der mir etwas konkreteres zu dieser Frage sagen. Wenn Du vorher etwas in Erfahrung bringst, würde ich mich über eine Mitteilung feuen.
Meine e-mai siehst du ja1

Bis dahin -- unbekannter weise --

MfG.
jürgen Elling



Pferdeköpfe an Giebeln (Fachwerkhäusern)



Hallo Marc.
Habe gesehen, dass sich ein Mensch (allerdings 444 mal abgerufen )im Internet dafür interessiert und drei weitere -- unterschiedliche Antworten wussten. Aber welche ist die richtige Antwort.
Ich bin in der Lüneburger Heide geboren und aufgewachsen. Meine Heimatgeschichte ist mir weitgehend bekannt.
Allerdings kam bei einer fröhlichen Runde gerade dieses Thema zur Sprache und nun rätzeln wir, was ist richtig ???????
Ich habe im Internet gesucht und keine Antwort gefunden.
Also werde ich wohl wieder mal mein Heimatmuseum besuchen müssen und einen "alt´ eingesessenen Heidcher" befragen. Vielleicht kann der mir etwas konkreteres zu dieser Frage sagen. Wenn Du vorher etwas in Erfahrung bringst, würde ich mich über eine Mitteilung freuen.
Meine e-mai siehst du ja1

Bis dahin -- unbekannter weise --

MfG.
jürgen Elling



Pferdeköpfe an Fachwerkhausgiebeln



Hallo,

Auch mein Name ist Jürgen Elling und ich stamme auch aus der Lüneburger Heide (Bergen/Celle).
Ich habe schon einmal über das Netz versucht, eine Antwort auf diese Frage zu erhalten. Leider ohne Erfolg.
Welch ein Zufall.
´Zweimal Jürgen Elling und eine Frage - ist das Zufall !

Im ernst, habe nach meiner damaligen Suche einen alten Bauern aus unserem Ort (Bergen)angesprochen.
Er sagte, dass man an der Kopfstellung der Pferde erkennt, ob der Bauer eigenes oder gepachtetes Land hat.

Ob diese Antwort allerding richtig ist, weis ich nicht.
Auch in unserem Heimatmuseum gab keine solide Anwort.

Also, der eine sagt so und der andere so.
WAS IST ALSO RICHTIG ?

Ich gebe nicht auf und werde weiter nach der Antwort suchen.
Würde mich freue, wenn ihr mitmacht.
Ich schau mal wieder ein.

MfG
Jürgen Elling, der Zweite ?