Können Gipsplatten auf Lehmwand Probleme verursachen ?

05.01.2022 Silverback

Können Gipsplatten auf Lehmwand Probleme verursachen ?

Hallo Zusammen,

Im Anhang seht ihr auf der rechten Wand gibt es Gipsplatten. Diese eine Ecke ist wegen Heizkörper frei gelassen. Die Wand ist ca 8 Meter Lang.

Ich bin jetzt dabei andere Wände mit Lehm auszubessern. Deswegen wollte ich mal euch fragen was ihr machen würdet: Rigipsplatten raus, mit Lehm Oberputz glatt Verputzen ? Oder Die Platten da lassen und mit Spachtelmasse die Platten glatt ziehen und streichen.



Außenwand oder nicht?



Handelt es sich bei den Wänden um Außenwände oder um Innenwände?

(Grundsätzlich halte ich gar nix von GKB auf Lehm. Das ist wie Ketchup auf ein Dreisternemenü. Es entstehen immer Hohlräume die wie Kondensatfallen auch dem Schimmel Vorarbeit liefern.)

Freue mich auf Rückmeldung - M.Mattonet - Ingenieurbüro Bergisches Land



Innenwand


Innenwand

Danke für deine Antwort. Es handelt sich um Innenwände. Ist aber auch eine Aussenwand, die eine Vorhangsfassade aus Asbestplatten hat.


Wie du im Bild Sehen kannst, wurde auch Zementputze an die Wand geklatscht. Wenn ich die Platten runter nehme, müsste ich die ganzen Fremdmaterialien auch entfernen: eine Sauerei = sehr teuer. Ich würde gerne die Platten da lassen und darüber tapezieren. Allerdings hätte ich Bedenken dass es zwischen Lehmwand und Platten schimmelt, wie du sagtest.



Kein Schwarz und Weiß



An der Außenwand würde ich es bei mir oder meinen Kunden auf keinem Fall verbauen. Die Gefahr, das es in die Hose geht ist mittelfristig viel zu groß.
Bei Innenwänden ist die bauphysikalische Gefahr für Kondensat natürlich wesentlich geringer.
Aber es ist wie meistens im Leben - es gibt nicht nur Schwarz und Weiß. Es kommen immer wieder Leute um die Ecke die erzählen, dass es seit Jahren gut geht. Sogar ohne gut angeschlossene Dampfbremse. Das kann bei entsprechenden Randbedingungen auch gut gehen. Manchmal ist der Schimmelbefall und die auftretende Feuchtigkeit auch nur so gering, dass keine oder nur geringe Mengen Schäden durch holzzerstörende Pilze auftreten oder geringe Mengen Schimmel in der Wandkonstruktion entstehen. Wenn wir in der Sanierung solche Vorsatzschalen zurückbauen, finden wir auch gute Bereiche aber eben auch Bereiche, wo wir massive Schäden sanieren müssen. Du wirst aber Keinen finden der dir eine Haftung für diese Konstruktion für die nächsten 20 Jahre gibt. In meinem vier Wänden würde ich das Risiko für meine Gesundheit und mein Fachwerkhaus nicht eingehen und wenn ich jetzt schon dabei wäre zu sanieren, dann richtig.

Frohes Schaffen - M.Mattonet



Was ist mit Zementputz ?



Danke für deine ausführliche Antwort. Obwohl es mein reissen wird, werde ich die Platten entfernen. Die Latten muss ich auch entfernen, das ergibt viele Löcher an der Wand.

Was ist mit Zementputz auf Lehm ? Kann das so bleiben ? Oder muss der auch entfernt werden ?



Lehmwand ist tapeziert



Ich habe gerade eben gesehen dass die Lehmwand tapeziert ist und dadrauf Gipsplatten. Vielleicht deswegen gibt es kein Schimmel ?



2 Dinge



- Zementputz funktioniert dewegen nicht, weil er nicht ausreichend diffusionsoffen ist. Außerdem macht er Bewegungen des Fachwerks nicht mit, weil er zu steif dafür ist. Wenn es kleine, feste Stellen gibt, in denen der ursprüngliche Putz nur ausgebessert wurde, sehe ich das unkritisch udn würde mit Lehm entsprechend überputzen. Gesamte zusammenhängende Wandflächen oder größere Bereiche haben sich mit Sicherheit inzwischen sowieso abgelöst. Einfach mal abklopfen. Wenn hohl dann raus.

- Tapeten ... Tapeten werden durch mehrfaches überstreichen, wenn keine Rissbildung vorliegt, eine funktionierende Dampfsperre ungewisser Größenordnung. Wenn ich zu einem diffusionsoffenen Wandaufbau umbauen will, müssen sie also raus. Entscheidet man sich dafür, dass man doch eine bedingt schadträchtige Vorsatzschale einbauen will, sollte man dafür sorgen, dass diese Tapete in allen Anschlußbereichen diese Dampfsperre auch tatsächlich ersetzen kann. Keine Risse, saubere und belastbare Anschlüsse in den Randbereichen seitlich und oben und unten.

Frohes Schaffen - M.Mattonet