gefache mit klinker ausmauern

02.07.2008


Guten Tag.Ich bin dabei die Gefache meines Hauses neu auszumauern.jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich mit klinker(7-Schlitz)und Kalkmörtel ausmauern kann oder nicht.Da ich hier im Forum immer von KS-Steinen bzw.Lehmsteinen lese.Klinker würde ich geschenkt bekommen.zur Zeit sind alte Ziegelsteine in den Gefachen die aber nicht mehr wiederverwendet werden können,da sehr verwittert.Das Fachwerk ist in einem guten Zustand.Das Holz müßte nur neu gestrichen werden.



Gefachausmauerung



Betrifft das die Außenwände?
Wie werden die Räume genutzt?
Was sind "7- Schlitz- Klinker"?
Warum sind die alten Steine verwittert?
Wo befindet sich das Gebäude, ist das Fachwerk durch Schlagregen stark belastet?

Viele Grüße



Definition: Klinker



Woher haben Sie diese Information bezogen?
Von Ihrem Baustoffhändler mit den üblichen Sortiment an Ziegeln?
Hier sollte es schon einer sensibleren Auswahl der Steinprodukte bedürfen, denn fast keine Ziegel der herkömmlichen Hersteller ist dafür noch geeignet!
Als Fachunterstützung können Sie kontaktieren:
Community-Mitglied:

Lehmbau & Sanierung
Lehmbau & Sanierung - Mathias Josef
Bringhäuser Str. 32
34549 Edertal
Tel.: 05623/93 39 93 --- Mobil: 0160 / 982 88 932
eMail: mathias.josef@t-online.de

Er setzt einen spezifischen Ziegelstein von Megalith ein.
Abfragen bitte!
Ansonsten kann man weichgebrannte (Holz bzw. Kohle!) Backsteine verwenden und da z.B. diese von Falkenlöwe aus Dänemark oder auch Belgische.
Die Ausmauerung mit einem Sumpfkalkmörtel bzw. generellen Kalkmörtel macht Sinn und ist richtig.
Zu den Kalkmörteln kann noch kontaktiert werden:

alpine lime products
Dr. Norbert Hoepfer
Gschwend 4
83364 Neukirchen
Tel.: +49 (0) 15112714360
eMail: alp2nh@gmail.com

Fachlicher Gruß

Udo Mühle



Müssen die noch vorhandenen Steine ganz sicher weg?



Immerhin scheinen sie dem Gefache bislang ja sehr gut getan zu haben.

Was für eine Art Stein soll Ihnen denn geschenkt werden?

Vielleicht haben Sie Lust und Zeit, Ihre Umgebung nach historischen Baustoffhändlern abzuklappern, um dort vielleicht alte Feldbrandsteine zu bekommen. Hin und wieder findet sich in der weiteren Nachbarschaft eine betagte Scheune, die umgebaut wird und der Bauherr hat vielleicht Feldbrandsteine zuviel. Ansonsten gibt es vereinzelt auch Ziegeleien, die heute noch "weichgebrannte" Steine anbieten. Mir ist vor kurzem eine Adresse untergekommen. Die suche ich Ihnen mal heraus.

Ziegelsteine aus jüngerer Standardherstellung sind nach meinem Kenntnisstand größtenteils ungeeignet, weil sie zu hart gebrannt und damit nicht diffusionsoffen sind.

Die Ausfachung sollte aber immer mit "atmungsfähigen" und homogenen Materialien durchgeführt werden. Ansonsten können erhebliche Schäden durch Feuchtigkeitstau etc. am Ständerwerk enstehen.

Kalkmörtel ist der richtige Stoff für die Vermauerung. Er ist hoch atmungsaktiv und auch sehr beständig.

Frei nach Lenze: Zement/Beton ist für Fachwerk, wie Karies für die Zähne.

Viele Grüße
Achim Hecke





Vielen Dank für die schnellen Antworten.Dann werde ich mich mal nach weicheren Steinen umschauen.An Georg Böttcher.Der Klinker hat mittig 7 Schlitze.deswegen der Name.Es gibt dann noch Vollsteine und Lochsteine.Aber alles Hartbranntsteine.Wofür die Schlitze gut sind weiß ich leider nicht.Ich habe aber mal gelesen, das man zum ausmauern von Gefachen Vollsteine nehmen sollte.!!??Warum auch immer!!Die Gefache liegen in westlicher Richtung.Also zur Wetterseite.Ich werde mich wohl doch noch ein wenig schlau lesen müssen,bevor ich anfange.Sparen an falscher Stelle ist da nicht angesagt.Eines sollte vielleicht noch erwähnt werden.Wie schon geschrieben liegt der Giebel wo die Gefache neu gemacht werden sollen zur Wetterseite.Ich würde den Giebel dann komplett neu anputzen. Würde es dann mit den
hartbranntklinkern funktionieren??



7-Schlitz Klinker



sind extrem hart gebrannte Klinker und für Fachwerk ziemlich ungeeignet. Diese Klinker werden zum Beispiel für Schornsteinköpfe verwendet oder als hochtragfähige Mauerwerksverstärkungen. Es sind praktisch Vollsteine.
Es gibt den sogenannten "Westfalenbackstein" von einer Ziegelei in Gescher, ein traditioneller Schlackenbrand und im "RF-Format" optisch ideal für Altbauten.
MfG
dasMaurer



Gefachausmauerung



Der Klinker ist für die Ausmauerung ungeeignet.
Viel zu hart, zu schwer, keine Dämmwirkung.
Durch Schlagregen belastetes Fachwerk wie in diesem Fall sollte nicht als Sichtfachwerk ausgeführt werden.
Tipp von mir: Ruf Udo Mühle an

Viele Grüße



Bin ja noch eine Adresse schuldig.



Grüß Gott,

leider kann ich die versprochene Adresse nicht mehr finden.

Habe aber noch zwei Andere zu bieten. Diese sind allerdings ein gutes Stück von Ihnen entfernt.

Nenne sie trotzdem mal:

www.coenen-klinker.de (ein ca. 100 Jahre altes Familienunternehmen am Niederrhein)

www.hb-n.de (Historische Baustoffe Niederrhein)

Gruß
Achim Hecke