türklinken




salute wissensgemeinschaft, wir haben unsere ganzen alten auf flohmärkten erstandenen türklinken und fenstergriffe ( total versüft mit Farbe auf dem Metall und Messing )gesandstrahlt und die ganze schönheit wieder vorgeholt. die sache hat nur einen haken. sie sind jetzt matt. kann man die dinger Ölen wachsen oder sonstwie behandeln, damit sie wieder glänzen?



klinkenputzen



schöne guten morgen,
sind es kinken aus schwarzblech ("eisen") oder zinkdruckguss, messing oder alu? wenn es sich um eiserne klinken handelt dann kann man diese ölen. (brünieren) warm machen und in ein ölbad schmeissen und polieren. bei den div. gussklinken würde ich mal mit politur rangehen (chromputzmittel o.ä.) grüsse aus kassel. christian bernard





....gibt es vielleicht einen Hochglanzlack, der haltbar ist???
gruss
torsten



klinkenputzen



...einen solchen Lack gibt es (bedingt), aber was soll der auf einer türklinke?
gruss christian bernard





...na wenn sie denn unbedingt glänzen muss! Und warum denn
nicht auf der Türklinke, soll die etwa noch atmen :-)?

gruss
torsten



klinkenputzen



...das ist geschmacksache, aber an einem lack hat man nicht lange freude, der wird aufjedenfall abschrappen, und dann siehts schnell schäppich aus. das hat mit "atmen" nichts zu tun. wir müssen auch den metallen ihre fähigkeiten zum altern lassen und je nach geschmack muss man dann eben mal zwischendurch klinkenputzen.



Gesparte Zeit ?



Mit der Brutalo-Methode Sandstrahlen hat man zwar schnell das erste Ergebnis - das zweite mit Schleifpaste dauert dafür etwas länger.
War nur so ein Gedanke.



klinkenputzen



...auf die idee des sandstrahlens wär ich auch nie gekommen, aber nu isses anscheinend mal passiert und mit dem richtigen gerät und dem richtigen gefühl, kann ich mir vorstellen, dass es auch zu befriedigenden ergebnissen führt.(?)...oder was meint michael zähr? ist es zu empfehlen, oder nie wieder?
gruss christian



Türklinken



Das mit dem Sandstrahlen war völlig o.K. und jeder Zeit wieder, die türklinken waren mit einigen Farbschichten teilweise stark verkleistert. Bis auf den noch fehlenden Glanz gibt es nix zu bemängeln. Da schauen wir mal ob das mit dem Öl und der Polirpaste was bringt und teilen dann das Ergebnis mit.
Bis dahin erst einmal Danke.



Glasperlstrahlen



Heutzutage gibt es die verschiedensten Materialien mit denen "sandgestrahlt" werden kann, z.B. Nußschalen, Glasgranulat, Trockeneis etc. Somit sollte Sandstrahlen nur als Synonym für eine unter Druckluft erfolgte Oberflächenbehandlung gesehen werden. Für Rost und alte Farbe ist Sand sicherlich OK, aber je nach "weichheit" des gestrahlten Metalls hinterlassen die Sandkörner eine raue und matte Öberfläche. Eine Handpolitur ist da bestimmt sehr mühsam. Besser mit einer fest eingespannten Bohrmaschine oder einer Standbohrsäule und Baumwollscheiben (+ Poliermittel) das Objekt polieren. Wenn man schon beim Strahlen ist, könnte man auch in einem 2. Durchgang mit Glasperlen strahlen. Diese verdichten die Öberfläche wieder und hinterlassen schon einen leichten seidenmatten glanz = Polierarbeit gespart. Da aber blankes Metall immer wieder zu Oxidationen neigt (bei Türgriffen ggf. auch durch Handschweiß) würde ich auf jeden Fall noch einen glänzenden Klarlack drauf machen, das gibt dann bestimmt ein schönes Ergebniss.





an andreas und claudia:
...aber gerade der "handschweiss" ist es, der die doch von uns allen so geliebte Patina wiken lässt. wenns natürlich angstschweiss ist, dann hilft vielleicht wirklich nur noch klarlack. die musikanten kennen dies von ihren blasinstumenten... aber lack?
und es geht nicht ums "atmen", es geht ums material!!!
gruss christian bernard




Schon gelesen?

Feuchtigkeit