Kleine Anfängerfragen und Beratung :)

03.04.2016 Holzwurm



Hallo Forum, ich bin Tobias, 26 Jahre alt und seit meiner Kindheit angetan vom Fachwerk.
Nun begab sich, dass in meinem Heimatdorf, in dem ich seit 7 Jahren nicht mehr wohne, ein ehemaliger Bauernhof mit Fachwerkwohnhaus zum Verkauf steht.
Ich hab es mir nun schon zweimal angeschaut und habe nun hauptsächlich zwei Fragen.

Zum einen sind die Schwellen auf der Straßenseite recht angegangen und die Ständer haben teilweise auch ein paar Löcher die von Insektenbefall zeugen.
Da drängt sich nun natürlich die Frage auf, wie weit ist das kritisch, was muss ersetzt werden.
Ich habe gelesen, dass Abbeilen als Mittel zum Zweck verwendet wird um zu sehen, was massiv ist und was nicht, nun sehen die Ständer zumindest noch recht massiv aus, kann ich also davon ausgehen, dass "ein paar Löcher" deren Alter unbekannt ist nicht so schlimm sind?

Das Zweite was mich etwas umtreibt ist die Konstruktion, zumindest eines Teiles des Gebäudes.
Man hat in zwei Räumen, betreffend eine Hausecke an den Außenwänden unten massive Steinwand und ab einer Höhe von ungefähr 20cm ist die Wand mit Brettern verkleidet, die horizontal liegen und ungefähr die Abmessungen eines großen Dielenbodens haben. Kann das sein, dass dahinter eine Stampflehmwand ist? Ich habe sowas noch nie in der Form gesehen.

Anbei versuche ich noch Bilder einzustellen,

Ich danke euch, Tobias



Das ist noch die gute Seite der Schwelle,



weiter links muss ich definitiv erneuern.



Und hier nun noch



ein Bild der Wandkonstruktion, die ich so nicht kannte.



Im ganzen sieht das so aus



Der Schadbereich ist links bis zu der Hausecke



Zimmermann in der Nachbarschaft



, so nun hier weiter: Warum hast du in Friedl Thread das KÖNNTE groß geschrieben? Wenn die Schwelle getauscht werden soll, ist u.U. auch das Unterstützen der Deckenbalken EG/Bodenbalken OG nötig. Eine kleine Einführung:http://www.fachwerk-lehmbau.de/page.55.html



Ja wunderbar,



ich hab das dort groß geschrieben im Bezug auf die Machbarkeit des Absteifens der Wand mit vollen Gefachen. Ich hab das zwar schon einmal gesehen, bin aber persönlich über jedes Kilo glücklich, welches ich nicht auf Behelfsständer lagern muss.