Parkettkleber, gibt es da neuigkeiten?

28.05.2013 tobser



Hallo,

das sanieren meines Häuschens geht dem ende entgegen und langsam soll der Fußboden rein.
Wir haben überall neuen Heizestrich da ich vor 2 Jahren als das geplant wurde noch davon ausgegangen bin Masivdielen aufzukleben. Nun finde ich allerdings keinen Kleber dafür der mir wirklich gut gefällt bzw ohne Schadstoffe auskommt.
-was gibt es für verträgliche Kleber-
-was wäre meine alternative?-

mir fällt nur die Mehrschichtdiele schwimmend verlegt ein.

mfg Tobias



Schwimmende Verlegung auf FBH...



ist abzulehnen. Weder ist die Wärmeübertragung problemlos, noch wird der Boden in vergleichbarer Qualität liegen. Schwimmende Böden sind zudem nur eingeschränkt schleifbar. Auf FBH sollte immer geklebt werden, ob nun massiv oder 2/3-Schicht.

Ein Kleber muß Dir nicht "gefallen", das ist keine Handtasche. Mit Quark oder Tapetenleim hält es nicht. Modernere Kleber wie der Stauf SMP 950 sind, soweit mir bekannt, hinsichtlich ihrer Inhaltsstoffe problemlos einsetzbar, und haben auch sehr gute technische Eigenschaften.

Nicht jeder Stoff der einen etwas längeren Namen hat und ggf. auch noch "Chemisch klingt", ist ein Schadstoff.

Das Verkleben von Parkett auf FBH ist eine Aufgabe für einen Fachbetrieb!

Grüße

Thomas



Stauf SMP 950



Hallo Thomas,

danke für deine Antwort, der Kleber gefällt mir laut Datenblatt erstmal sehr gut. Das könnte was werden.

PS: ich habe eine sehr starke persönliche abneigung gegen kleber, vorallem gegen kleber der dann von der Fußbodenheizung immer schön aufgewärmt wird. vieleicht ist das etwas übertrieben aber ich würde im zweifelsfall lieber schwimmend Verlegen und die nachteile in Kauf nehmen.

mfg tobias



Nun,



unter Wärmeeinfluß könnte auch der Kleber, der die Dreischichtdiele zusammenhält, eher versagen. Deren Nutzschichtdicke ist eh begrenzt. Der Boden wird öfter knarren, auch über Hirn Fugen bilden. Er ist weitaus empfindlicher für Wasserschäden. Die Wärmeübertragung ist deutlich weniger gut - damit wird man die Vorlauftemperatur erhöhen. Mit der Erhöhung der Vorlauftemperatur steigt das Schadensrisiko...

Alles in allem geht es hier nicht um geringfügige Nachteile, sondern eher um eine insgesamt niedrigere Qualität UND eine deutlich geringere Lebensdauer.

Ich habe Verständnis dafür, daß man sich Inhaltsstoffe genauer anschaut. Letztlich sollte aber nicht auf Basis irrationaler Befürchtungen entschieden werden.

Grüße

Thomas