Klappe für den Keller

28.04.2008


Hallo zusammen,
in unserem " Kriechkeller" befinden sich der Gas-, Wasser- und Kabelaschluß. Wir wollten den Keller zuschütten und eine Betonbodenplatte darüber gießen. Nun können die Anschlüsse aus Kostengründen nicht verlegt werden und müssen dort bleiben.
Also wird der Keller nicht zugeschüttet, sondern nur mit einer Betonbodenplatte überbaut. Einzige Auflage des Gas- und Wasserwerkes war , das die Zähler durch eine Klappe im Boden zugänglich sind.
Nun meine Frage, hat jemand schon mal so ein Klappe anfertigen lassen?
Habe noch nicht so die richtige Vorstellung wie ich die Klappe bauen lassen soll. Die Klappe selbst soll später gefliest werden.
Vielen Dank im Vorraus.

Peter Butter



Bodenklappe



Hallo,
selbiges Problem hatten wir auch.
Es gibt im Fliesenhandel(!!) vorgefertigte Bodenklappen, die aus Rahmen bestehen und eine Klappe besitzen; Der Rahmen wird eingemauert, die Klappe kann gefliest werden.
Wir hatten die Klappe ebenfalls gefliest, aber aufgrund der "Instabilität" der Bodenklappe (Sandwitchboden) haben sich diese wieder gelöst; Wir werden statt dessen ein Riffelbelch einbringen! Dies ist auch mein Rat!

Ganz wichtig! Nur Alu oder V2A (Edelstahl) nehmen, der Rest rostet irgendwann aufgrund der nachsteigenden Bodenfeuchte.
Gruß CS



Dorfschlosser...



Bei einem meiner Projekte hat der Dorfschlosser einen Rahmen mit einer Größe von ca. 0,80 x 1,20 m gebaut. Die Scharniere befinden an einer wandzugerichteten Seite und stören daher nicht besonders, wenn sie etwas aus dem Boden herausstehen.
Belegt ist die Klappe in diesem Fall allerdings mit starken Kieferndielen. Wenn ich über Fliesen nachdenken müsste, würde ich als Grundplatte wahrscheinlich eine ausreichend starke zementgebundene Spanplatte wählen.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Malangeri

P.S.: Fotos habe ich leider keine, weil das sowas von normal ist, alles mögliche auf einer Baustelle zu fotografieren, nur nicht das was man hinterher mal gebrauchen könnte.





Hallo Herr Butter,

das mit dem Schlosser halte ich auch für die bessere Lösung. Die Scharniere können übrigens auch im Platteninnenraum angebracht werden, dann stört das gar nicht. Auf alle Fälle sollten Sie bevor der Schlosser anfängt zur Tat zu schreiten Größe und Lage der Öffnung mit Ihren Versorgungsunternehmen schriftlich abstimmen. Wenn da mal der Sachbearbeiter wechselt ist es besser etwas in der Hand zu haben..

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Schriftlich



festhalten ist ein guter Gedanke.
Da ich mehr so der Typ bin, gesagt getan, hätte ich daran niemals gedacht.
Werde morgen mal ein Gespräch führen.
Und dann einen Metallbauer aufsuchen.
wie sieht das mit Verzinken auf die Haltbarkeitsdauer gesehen aus.Oder besser gleich aus VA?
Schönen Vatertag

Peter Butter





Hallo Herr Butter,

wenn optisch nicht relevant reicht verzinken normalerweise vollkommen aus - für dieses Leben jedenfalls.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer




Keller-Webinar Auszug


Zu den Webinaren