Welches Material für Weg?

11.09.2008



Hallo,
wir wollen einen Weg (vom Gartentor zum Haus) nicht mit Platten etc. belegen, sondern mit Kies bzw. Schotter auffüllen. Uns würde vor allem etwas mit gelblicher Farbe gefallen, was nicht so schnell vermoost. Wir mögen einfach das Knirschen, wenn man auf Kies bzw. Schotter geht. Allerdings sollte es auch möglich sein, den Weg mal barfuß zu nutzen. Die Frage lautet: welches Material nimmt man da am besten? Was ist der Unterschied zwischen Kies und Schotter? Im Baumarkt haben wir nichts passendes gefunden, nur Drainagekies in 25kg-Säcken, aber das würde sehr teuer. Und es sollte halt auch noch schön fürs Auge sein.

Freue mich über jeden Tipp.





Nachdem Ihr den Zierkies im Baumarkt gesehen habt und den Preis kennt. Geht jetzt zu nem Baustoffhändler und fragt dort den Preis für einen 1m³ Sack ab.
Wir wesentlich günstiger!
Ob es gelben Zierkies gibt weis ich nicht.
Wenn es aber unbedingt gelb sein muss, Colorquarz z.b.von Remmers(S1100 Körnung 3-4mm) kommt aber teuer!

gruß jens



falls in Sachsen vhd. wäre eine sog. Forstwegemischung



aus gelblichem Kalksplitt auch zu empfehlen. Allerdings würd ich sowas nicht im Baumarkt kaufen,sondern selbst nach Kies-und Schotterwerken (Abbaugruben) in der Region Ausschau halten. Evtl. gibts bei Euch auch gelben Sandstein?
Diese Werke kennen auch Spediteure zum preiswerten Transport.
Viel Erfolg!



ich habe letztens ...



... einen Mörtelkübel (90l) den ganz normalen (K16/32) Kies bei der Baywa für 2,36 (geschätzte 100kg, waren aber sicher paar mehr) geholt.

Das Zeug ist/wirkt leicht gelblich, sind aber gemischte Steinchen. Am Anfang sind da auch noch leichte Sandspuren.

Wiegesagt, das Zeug ist lose und zum selbstbeladen, danach wird man 'gewogen' (Augenmaß) ;-)

Am besten mit Hänger oder Transporter und einigen Eimern/Kübeln losfahren.

Beim Baumarkt in abgepackten Säckchen wirft man bei großen Flächen das Geld mit beiden Händen zum Fenster raus.
Ist bei Rindenmulch u.ä. Schüttgütern das gleiche.

Grüße Nancy



Gehen Sie



Gehen Sie zu einer regionalen Garten und Landschaftsbau Firma die können sicher besser weiterhelfen als der Baumarkt .


Viel Glück Torsten Selle



Nachdem jetzt jeder schon indirekt gesagt hat...



...daß Baumärkte nur für fünf Schrauben, die man unbedingt noch abends um 20:14 Uhr braucht, um das IKEA-Regal noch zu befestigen, taugt, möchte ich noch was zum vermoosen sagen.
Wenn der Kies/Schotter/Splitt naß wird, im Schatten ist und beregnet wird, wird er über kurz oder lang etwas grün. Blöd nur, daß man so einen Weg nicht mit dem Hochdruckreiniger behandeln kann. Alternativ wäre dunkler Splitt aus Granit oder Basalt unempfindlicher. Da fällt es nicht auf.

Gruß Patrick.

P.S.: Ich kann Baumärkte auch nicht leiden...



Hier in der Gegend



gibts den "Leinekies", eine Körnung, die von der Farbstellung von weiss über gelb und rot bis schwarz reicht. Und durch die sehr Platte Form der Kiesel sehr angenehm zum Barfusslaufen.
MfG
dasMaurer



Kies



Hallo Werner,

Nähe Dresden (Ottendorf-Okrilla) sitzt die Fa. Euroquarz (http://www.euroquarz.de/produktgalerie.html ), die machen meines Wissen auch Barverkauf.

Gruß
Thomas Sedlaczek



WildKräuterWeg



Hallo Werner,

egal was Ihr jetzt oben nehmt: Ohne einen vernünftigen Unterbau wird die Freude am Weg nicht lange anhalten. Also ein abgerütteltes Schotter/Splittbett ist minimum. Ansonsten kann sich die Kiesoberlage mit der Unterlage vermischen und das Ganze kann recht schnell zum Wildkräuterbeet / Wildkräuterweg werden.
Zu groß gewählte Körnung ist unangenehm zu belaufen, Schüttgut ist am Besten und günstigsten vom Rohstoffhändler zu beziehen.

Bei mir kam dann ein sog, "Bessunger Kies" drauf, ebenfalls eingerüttelt (feucht) und somit recht formbeständig. Die kleine Körnung ist auch barfuß gut zu belaufen.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer