Kieferdielen einpflegen




Liebe Forumsmitglieder,

ich verlege momentan Kieferdielen, welche vom Hersteller schon 2x mit einem Naturöl der Firma Auro geölt wurden. Nun stellt sich mir die Frage, wie ich diese am Besten einpflege.
Die Oberfläche kommt mir extrem empfindlich vor und ich würde dies gerne ein wenig abmildern. Das Kiefer als Weichholz eher empfindlich ist, ist schon klar..
Ich hatte an ein Produkt der Firma Natural gedacht, allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher, welches sich am meisten dafür eignet.

In Frage kämen dafür nach dem was ich gelesen habe das Parkett und Fußbodenöl
Pflegewachsöl
oder
Finishöl

Kann da jemand was genaueres zu sagen?
Ist es überhaupt möglich, das Parkettöl sozusagen erst als dritte Schicht zu verwenden? Hat es dann trotzdem diesen vom Hersteller angekündigten Verfestigungseffekt oder sollte ich die schon eingebrachten Ölschichten dafür erstmal auswaschen?

Ich bin natürlich auch offen für Produkte anderer Firmen.

Vielen Dank für die Hilfe

Beste Grüße

Tanj



Holzdielen pflegen



Die Kratzfestigkeit wird von der verwendeten Holzsorte bestimmt-
nicht von der Oberflächenbehandlung.

Normalerweise bleibt man im System des jeweiligen Herstellers.
Die Basis der Holzöle ist bei fast allen Naturfarbenherstellern dieselbe.

Allenfalls eine Pflege verwenden, die auf Lösemittel verzichtet.

Wachshaltige Mittel bauen sich auf, die Schichten werden also dicker bei Bereichen, die wenig begangen werden.Zudem lagert Wachs eher Schmutzpartikel ein, besonders wenn der Boden vor dem Wachsen nicht jedes Mal sehr gründlich gereinigt wird.

Ich würde lieber anfänglich High Solid Öle ohne Lösemittel auftragen und mit der Tellermaschine einpolieren, dafür dann nur einmal jährlich, bzw nach Bedarf, sorgfältig reinigen und nachölen.

Empfindliche Böden nur mit Hausschuhen betreten, im Eingangsbereich Fußmatten verwenden, unter Möbeln Filzgleiter.

Ein Boden ist aber ein mit Füßen getretener Nutzgegenstand und kein Möbelstück- besser nicht zu hohe Ansprüche stellen.

Bei stark strapazierten Böden sind Harthölzer besser geeignet.

Andreas Teich



Hallo Herr Teich



vielen Dank für die erneute schnelle Hilfe.

Sie haben sicherlich recht damit, dass man das System nicht wechseln sollte. Die Produktinfos auf der Natural Seite haben irgendwie so verlockend geklungen, da lässt man(frau ;-)) sich schon mal vom eigentlich Logischen ablenken.
Ich habe jetzt jedenfalls das Pur Solid Hartöl von Auro bestellt und bin schon gespannt wie es wird.

Beste Grüße



Holzöl



Bei Weichholzböden darf man nicht zu hohe Anforderungen an Kratzfestigkeit stellen.

Wenn die vorsichtig benutzt werden halten die ohnehin jahrzehntelang- es ist aber auch sichtbar.

Gerade bei High Solid Produkten darauf achten, dass sie nur dünn aufgetragen und Überstände entfernt werden.

Nach der Anwendung darf sich der Boden nur unmerklich klebrig anfühlen-also sehr gut auspolieren.

Bei etwas größeren Flächen mit Tellermaschine und weißem oder hellbraunem Pad.
Einpolieren evt auch mit grünem Pad.
Je dunkler die Farbe bei den Pads ist umso härter sind sie.

Besser die ca 25 mm dicke Sorte nehmen.

Das Auspolieren funktioniert aber auch mit den alten schweren Bohnerbürsten mit Stiel.
Evt einen Lappen unterlegen und zusätzlich beschweren.

Andreas Teich