holzvergaserkessel

22.11.2008


Hallo Leute !

seit einigen Tagen habe ich ein Holzvergaser Fabr.Attack im Betrieb, dieses Fabirkat habe ich auf Empfehlung eines Bekannten gewählt.Den Einbau hat ein Fachbetrieb aus dem Ort übernommen.Leider hat sich herausgestellt, dass diese Firma noch keinerlei Ergahrung mit Holzgasern hat... Ergebnis: der
Kessel läuft nicht richtig, das Haus bleibt kalt. Ich schaffe es nicht das Kesselthermostat über 50 ° hinaus zu bringen, geschweige dem den 2000 ltr-Puffer hochzufahren. Ich sehe mich jetzt gezwungen ( ... langsam wird es draussen kalt ! ) eine andere Firma zu suchen, die einschlägige Erfahrung hat. Ich denke es liegt nicht am Kessel, sondern eher an der fehlerhaften Einstellung der Anlage.
Ich wohne in Oberfranken und bitte um Hilfe.



wo in oberfranken???? a bissla genauer dürfts sch sa!!!!





holzvergaser-kessel



In OFR gibt es doch nur eine echte Stadt..... und die heißt Kulmbach,gggg ! 10 km davon entfernt wohne ich, der Ort heißt Thurnau.



sorry,gottschalk-city is a bissla z`weit weg vo mir





Holzvergaser



Höre nie auf einen Bekannten ist mein oberstes Gebot.Höre auf einen erfahrenen Heizungsbauer.Das von Ihnen angegebene Fabrikat kenne ich nicht .Rufen Sie doch mal den Hersteller an und lassen Sie sich von denen beraten zwecks Einstellung und evtl. kann der Kundendienst mal kommen.Bei guten Fabrikaten wie z.B. dem welches wir einbauen näml. Guntamatic kommt immer einer vom Werk um die Installation zu überprüfen und mit dem Endkunden die Inbetriebnahme zu machen.Ich hoffe auf ein warmes Zuhause.Ihre Angaben sind zu dünn um eine Ferndiagnose zu stellen.Gruss aus Bad Nauheim Bruno Müller



holzvergaser



danke für die Antwort!
nunja... beim Bekannten läuft das Ding jedoch einwandfrei----insofern ? Mein Problem liegt einfach daran, dass der Kessel keine brauchbare Leistung bringt. Die Herstellerforderung ist, die Kesseltemperatur auf mind. 80 ° einzustellen.Der Installateur hat die Rücklaufanhebung auf 45 ° eingestellt . In diesem Fall kommt der Kessel nicht aus den Knieen und bleibt bei max 50-55 ° stehen-- diese Leistung reicht nicht aus für mein System
( Fußbodenhzg/ Heizkörper/Brauchwasser m. Vorrangschaltg./ Puffer 2000 ltr. ). Fahre ich jedoch die Rücklaufanhebg. auf ca. 70-80 ° hoch, geht gar nix mehr ins System,der Mischer macht dicht, der Rücklauf bleibt bei ca. 20 ° . es kann doch nur an einer fehlerhaften Einstellung liegen ?
Übrigends... der Werkskundendienst ist 800 km entfernt
( Slowakei ), das kann sehr teuer werden.



Holzvergaser



Bei unseren Kesseln muss die Rücklaufanhebung auf 50 grad C eingestelt werden.Ich vermute ,dass hier eine fehlerhafte Installation vorliegt.Bitte lassen Sie die hydraulischen Anschlüsse überprüfen.Es muss doch bei dem Kessel ein Anschlusschema beiliegen.Wenn das nicht der Fall ist, schauen Sie mal bei Guntamatic.com und hier bei Synchro Holzvergaser nach. Gruss Bruno Müller





Wo geht denn die Heizleistung hin? Wenn der Speicher nicht warm wird, und der Vergaserofen mit Nennleistung brennt, muss ja irgendwas anderes warm werden, oder geht alles zum Kamin raus? Brennt das Feuer überhaupt richtig?
Auf jeden Fall muss die Installationsfrma ran, die müssen eine ordentliche Inbetriebnahmen machen und Sie diesbezüglich einweisen, oder dies durch jemand anderen erledigen lassen.
Durch Wägen des Holzes (1 kg ofentrockenes Brennholz = 4 kWh) und Messen des Temperaturanstiegs im Pufferspeicher, wenn keine Verbraucher laufen, kann man auch grob den Wirkungsgrad der Anlage abschätzen. 1000 Liter Wasser brauchen 1.16 kWh, um ein Grad wärmer zu werden, d.h. mit einem Brand von 20 kg Holz und einem akzeptablen Wirkungsgrad sollte der Puffer etwa um 30 Grad wärmer werden.



Ganz



klar den Hersteller ansprechen!

Wer hat denn den Kessel des Bekannten eingebaut?

Ist der Heizungsbauer schon komplett bezahlt?

Grüße



Empfehlung



Wir haben gerade sehr gute Erfahrungen mit der Firma Doerr gemacht:
http://www.doerr-saalfeld.de/heizung.htm
Vom suedlichen Thueringen aus sollten die es nicht allzu weit zu Dir haben, zumal sie deutschlandweit aktiv sind.

Ciao,
Konrad



holzgaser Attack



Hallo Leute !

nachdem ich heute den einen oder anderen gutgemeinten Rat von euch befolgt habe, gibt es erste positive ergebnisse !
Die Kesseltemperatur habe ich auf 80 ° gebracht, die Systeme werden ausreichend beschickt... das Haus ist warm geworden bei - 5 °, ich danke herzlich !
Lediglich in den Puffer habe ich bei ganztägigem Betrieb nur 40 ° reingebracht. ich werde das morgen nochmals beobachten.
Herr Müller: Die Kesselrücklaufanhebung schreibt der Hersteller mit min. 65 ° vor, ich habe jetzt 70 ° eingestellt, ich hoffe das geht so in Ordnung.



Holzvergaser Attack



Hallo,

ich habe auch einen Attack DP 45. Ein absolutes Top Gerät.
Ich hatte allerdings das Glück, dass ich den Ofen gekauft hatte, als er recht neu auf dem Markt war.Er kostete damals nur 2390 Euro incl. Versand.
Ich habe einen 5000 Liter Puffer. 3 -4 Ofenfüllungen und der Puffer hat ca. 70°C und mein Haus ist warm. Danach bei Außentemperatur von ca 5°C 2 Tage kein Feuer mehr anmachen. Wohnfläche 300m².
Wenn jemand eine Installationsanleitung benötigt, schreiben Sie mich an (merbel@gmx.de). Ich kann Ihnen diesbezüglich einen leicht verständlichen Plan zusenden.
Wenn Sie vor haben, diesen Attack z u kaufen. Zuschlagen. Günstig robust, Langlebig. Habe ihn das 5. Jahr ohne Defekt.