Pappdach mit Ziegeln decken

27.06.2012



Hallo, als "immer wieder Ratholer" versuche ich jetzt selbst eine Frage zu stellen.
Wir haben einen alten Schuppen mit Spitzdach. Dachstuhlkonstruktion massiv auf dem Mauerwerk. 4 Balken (11x11) im Ring(Fußpfette,Mittelpfette, Firstpfette vorh.). Kein Ringanker auf dem Mauerwerk. Seit je her mit Brettern und Dachpappe ausgestattet. Wir wollen ihn nun mit Dachziegeln eindecken. Meine Frage:
Kann mir jemand einen Tipp geben, ob es reicht, wenn wir die Pfetten an den Außenseiten (Länge 6m) noch verbinden und Stützpfeiler (3-6 je Seite) zur Stabilisierung der Statik einsetzen? Irgendwo habe ich gelesen, dass so alte Häuser mit dieser klassischen Dachkonstruktion keinen Ringanker brauchen.
Herzlichen Dank!
Kerstin



Und worauf...



... stehen die Stützen?

Wenn die Last nicht nach unten abetragen wird, stanzen die sozusagen Löcher in den Boden wenn der Dachstuhl Last bekommt, z.B. durch Schnee oder Wind...

Näheres kann Euch nur ein Statiker vor Ort sagen.

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Moin Kerstin,



hättest du ein paar Fotos?

Manche Fälle lassen sich ja noch ohne Statiker lösen....

Kennst du das Ziegelgewicht/qm?

Gruss, Boris





Danke für die Antworten.
Fotos kann ich leider nicht hochladen.
Die Ziegel sind herkömmlich alt, 2400g, Fläche ca. 12m².
Die Stützen würden zum Teil auf dem Mauervorsprung und in den Ecken aud Betonfußboden stehen.
K.



Moin Kerstin,



alternativ zum Statiker könntest du auch einen Zimmermann bitten, sich das mal mit dir anzuschauen, ob deine bisherige Dachkonstruktion das Mehrgewicht der Ziegel trägt, bzw. wo noch Ertüchtigung benötigt wird.

Rein theoretisch lässt sich deine Frage nicht beantworten.

Gruss, Boris