Kellertür für Bruchsteinkeller unterm Fachwerk 165cm Höhe




Hallo liebe Gemeinde, ich merke schon durch den Abwasser-Thread, kommt eine Aufgabe zur anderen, wenn man sich mal wieder mit dem alten Häuschen beschäftigt.
Wir haben einen, bisher meist trockenen, durchlüfteten (2 Luken 30x30cm an jeder Seite) Keller, rundherum mit Bruchsteinen und einer nach und nach von selbst verschwindenden Putzschicht. Lehmboden noch zu erwähnen.
Der Keller hat derzeit eine Standhöhe von maximal 170cm bis zur gegossenen Betondecke, welche mal in Zukunft eine Dämmung bekommen wird.

Zum Keller runter führt eine Steintreppe, die von einem "blickdichten" Treppenkabäuschen überragt wird und uns in der Vergangenheit viel unerwünschte Kälte ins Haus gebracht hat.

So, nun soll das Ding zu, d.h. im Durchgang von der Treppe zum Keller an sich möchte ich eine Tür einbauen, was aber für 165cm Durchgangshöhe zwischen dem letzten Treppensockel und der Betondecke schwierig ist, da kein Standardmass für Kellertüren.
Also zusammengefaselt : 165 cm Höhe von der Steintreppe bis zur Betondecke, aber dafür eine Breite von ca. 120cm

Habt ihr da evtl. einen Tipp, ohne gleich tausend Euro oder mehr für eine Sonderanfertigung ausgeben zu müssen ? Mein Kellertür-Budget ist durch Ausgaben im Entwässerungsbereich etwas, äh, eingeschränkt ;-)

Ansonsten habe ich selbst mir der Durchgangshöhe so kein Problem, das wird ein Lagerkeller in der Nähe der Küche, kein Raum wo man ständig durch muss.

Damit die Kriecherei für Nicht-Hobbits nicht ganz so schlimm wird, werde ich evtl. mal mit weitem Abstand vom Fundament einen Laufgraben einziehen, aber alles nach und nach.

OK, habt ihr ein paar Türideen für mich ?

Dankeschön und Gruß Jörch



Keller-Außentür



Ist sie dem Wetter ausgesetzt?
Foto der Öffnung wäre günstig.
Ist Einbruchschutz notwendig?

Andreas Teich



Nein komplett Innen



Hi, nein, die Tür liegt komplett innne, sodass Einbruch- und Wetterschutz nicht notwendig sind.
Foto kann ich noch machen.
THX und Gruß



Masse und Bilder Kellertür


Masse und Bilder Kellertür

Durchgang ca. 165cm hoch und 120cm breit



Kellertür und Kellerentfeuchtung



Es ist nicht so, dass die Kälte vom Keller zu euch hoch steigt sondern Wärme wird an kältere Bereiche übertragen.

In eurem Fall wäre es daher günstiger, einen warmen, umgrenzten, einigermaßen gut gedämmten Bereich zu schaffen.

Das heißt es wäre es besser, den Wärmeabfluß bereits oben im Wohnbereich zu verhindern und dort eine gedämmte Tür einzubauen statt durch Einbau unten viel größere wärmeaufnehmende Flächen beim Treppenaufgang zu haben.

Sollte das nicht möglich sein:
Eine etwa 10 cm breitere Dreischichtplatte innen auf die Kellerwand vor der Öffnung schrauben (links den Überstand und vorher Wasserrohr auschneiden sowie mit der Kreissäge eine kleinere Durchgangsöffnung als Tür aussägen.
Oben und rechts zur Treppenseite eine Holzleiste auf Wand und Decke schrauben zur Plattenbefestigung.
Zur Treppenseite hin dünne gehobelte Dachlatten als Türanschlag um die Türöffnung schrauben mit knapp 20 mm Überstand.
Dann die ausgeschnittene Türplatte mit normalem Scharnier aufschrauben.
Zum Verschließen einen Riegel zur Treppenseite aufschrauben.

Da der Keller ohnehin kaum begangen genügt es aber auch, 2 sich ca 30 cm überdeckende alte Teppiche mit einer Latte an die Decke zu schrauben.

Später würde ich bei den Fundamenten überprüfen, ob Tiefergraben des Kellers möglich ist, sofern er dadurch gut genutzt werden kann.

Ich würde versuchen, die Lüftungsöffnungen provisorisch mit Folie zu verschließen und sowohl vorher wie nachher die Luftfeuchtigkeit und Temperatur zu messen.
Wenn sich die Luftfeuchtigkeit nur gering erhöht, verschließbare Klappen davor setzen.
Das reduziert den Wärmeabfluß insgesamt wohl mehr als die Tür.

Ggf feuchtegesteuerten Ventilator in die eine Öffnung setzen und bei Unterdruck selbsttätig öffnende Klappe in die andere Öffnung.
Die Luft muß aber im gesamten Raum zirkulieren können.

Alternative Türlösung:

Im Bereich der Türöffnung den Boden 20 cm abgraben,
Im Baumarkt eine massive billige Nebeneingangstür mit Rahmen kaufen
Unten absägen aber ca 10 cm bis zum Scharnier lassen
Maueröffnung mit KVH-Balken (Holzhandel) entsprechend verkleinern zur Befestigung des Rahmens.

Andreas Teich