Kellerschacht auffüllen - Wie dämmen

18.12.2020 Bauler

Kellerschacht auffüllen - Wie dämmen

Hallo,

es handelt sich um einen alten Gewölbekeller. Vom Keller aus geht ein waagrechter Kellerschacht nach außen. Die Maße sind ca. B=0,80 X H=0,60 X T=2,60m
Der Keller befindet sich unter einen Zimmer. Ein Teil (rote Umrandung) von den Kellerschacht befindet sich ebenfalls unter den Zimmer. Der andere Teil (blaue Umrandung) ist eine Betondecke und befindet sich außerhalb von Haus. Die Betondecke ist der Zugang zur Haustüre. Der "Abschluss" vom Kellerschacht ist bis auf ein Loch zugemauert. Durch das Loch geht ein DN150 Rohr für eine Kellerlüftung (ist noch im Versuchsstadion).

Das Zimmer unter den Kellerschacht, ist schon immer kälter als die anderen Zimmer. Ich kann mir vorstellen, dass die Kälte von der Betondecke aus auch in den Keller und von untern an den Zimmerboden drückt. Der Fußbodenaufbau ist Fliesen, Estrich, Dämmplatten (denke aber nicht all zu dick), Schotter bzw. Kellergewölbe (die einzelnen Höhen weiß ich auf die schnelle nicht).

Würde es etwas bringen, den Kellerschacht aufzufüllen (jedoch mit der Option, dass ich es bei Bedarf relativ einfach wieder rückgängig machen könnte)?
Wenn ja, wie könnte ich es machen?
Habe mir gedacht, dass ich evlt. bis zu einer gewissen Höhe den Schacht mit Schotter auffülle (am Anfang vom Schacht müsste ich hochmauern) und den Rest bis zur Decke z.B. mit einer Schüttdämmung z.B. Perlitte.

Könnte ich es so machen?

Sollte ich dann oben zwischen Perlitte und Decke eine Folie anbringen?

Oder lieber so lassen wie es ist, weil es nicht viel bringt oder sogar negative Auswirkungen haben könnte?

Vielen Dank
Viele Grüße
Klaus



Anfang Kellerschacht


Anfang Kellerschacht

Noch ein Bild vom Anfang vom Kellerschacht




Ähnliche Beiträge

Salzausblühung?