Kellerdeckendämmung von Oben

03.08.2020 C.Janssen


Hallo.

Ich würde gerne eine Einzelmaßnahme der KFW für meine Kellerdeckendämmung nutzen.

Bestand:
Betondecke mit eingelassenen Bahnschwellen (Raster800mm) Die Schwellen gucken 1-3cm aus dem Boden.
Insgesamt habe ich 16cm bis zur OKFF zur Verfügung
Das heißt 1,5-2cm Fußboden und 5cm Estrich. Somit bleiben mir ca 8cm Dämmung.

Nun meine Frage. Was würdet ihr in diesem Fall verwenden um den erforderlichen U-Wert von <=0,25 zu erreichen?
Gerne mit Herstellerangaben?



dämmung



wie solls auf der Dämmung weitergehen, also der weitere Fußbodenaufbau ? Die angestrebten Dämmwerte wirst Du nicht schaffen, selbst mit einer PIR-Platte mit WLG 023 kommst Du nur auf 0,27. Kannst ja selbst unter www. ubakus. de verschiedene Dämmstoffe ausprobieren. Meinst Du wirklich Bahnschwellen, das kann ich mir nicht vorstellen.



dämmung von unten



und eine Dämmung der Decke von unten ist nicht machbar?



Bahn


Bahn

schwellen, genau. Ich habe gestern nochmal geschaut. Der Maurer sagte das auch. Das Haus ist von 1927.. Da ging so einiges ;-)

Bzgl Bodenaufbau. Mein Energieberater hat folgendes errechnet. Siehe Anhang. Das dürfte ja eigentlich passen..



Bahnschienen



Bahnschienen meint ihr sicher! Die Schwellen (Sondermüll) werden eher im Garten- und Landschaftsbau verwurstet...



na



türlich.. och gott ich idiot!! SCHIENEN..

bzgl Dämmung von Unten. leider Muss ich jetzt schon den kopf einziehen (1,96) da will ich nicht noch mehr Höhe verlieren



Wenns der Energieberater so gerechnet hat



würde mich mal das Dämmprdodukt aus PUR mit einem Lambda von 0,02 interessieren. Um was handelt es sich?