Kellerdecke sanieren

29.09.2015 Kibitz45



Wir wollen uns ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1899 kaufen und mußten feststellen das bei der Kellerdecke sich das gemauerte zwischen den Stahlträgen löst. Es kommen große dicke Teile von der Decke. Aussehen tut es, als ob die Decke mal naß geworden ist. Meine frage ist jetzt, wie ich die Decke kostengünstig wieder neu aufbauen kann. Hat einer eine passende Idee?



Kappendecke



Es gibt dafür eine Reihe von Sanierungsmethoden. Welche bei Ihnen passend sind hängt vom aktuellen Zustand Ihrer Decke ab.Wenn Sie also Genaueres wissen wollen müssen Sie mehr Informationen rausrücken.



Decke



Also, wir haben das Haus nur einmal besichtigt. Ich versuche mal die Kellerdecke und den Zustand zu beschreiben:
Es befinden sich in etwa 1-1,2 m Abstand Stahlträger in der Decke, dazwischen wurde in Atr eines Gewölbes mit Steine gemauert und verputzt. Der Kellerraum liegt tiefer als der Gehweg davor. Unsere Vermutung ist, dass dort mal Wasser eingetreten ist und die Decke durchnäßt hat. Mehr kann ich dazu nicht sagen.



wenn da schon Steine aus der Decke fallen



sollte dort mindestens ein wirklich guter altbauerfahrener Handwerker ran......besser allerdings ein Statiker, der den Schaden erst einmal grob abschätzt.

Das hört sich nach einem kapitalen Schaden an einer preußischen Kappendecke an. Wenn auch noch die Stahlträger betroffen sind sollte man da über einen Neuaufbau der Kellerdecke nachdenken. Wir haben letztes Jahr ein Stück Kappendecke nachbauen lassen - für unseren Maurer war das GsD kein Problem. Bei größeren Flächen kann auch ein kompletter raumweiser Austausch gegen eine andere Deckenform in Frage kommen.
Ohne Bilder, ist es jedoch stochern im Nebel....allerdings gehen bei mir bei herausfallenden Steinen die Alarmglocken an.
LG



Hauskauf



Da Sie noch in Kaufverhandlungen sind ist das ein gutes Argument den Preis zu drücken. Partielle Sanierungen einer Kappendecke sind keine große Sache obwohl die Schäden manchmal schlimm aussehen können.
Sind Sie sich sicher das dies der einzige Schaden am Haus ist?
Haben Sie mal nach verdeckten bzw. versteckten Mängeln geschaut?
Die sind fast immer vorhanden wenn in Eigenleistung saniert wurde.



Kellerdecke defekt



Nässe allein verursacht keine solchen Schäden bei der Deckenausmauerung.
Hauptsache die Stahlträger sind noch tragfähig.
Zum Zustand der Ausmauerung müßte man Bilder sehen.
Da sich der Gefachdruck auf die benachbarten Felder überträgt sollte das repariert werden, auch wenn sich darüber höchstwahrscheinlich ein Holzboden befinden wird, der evt auch zu erneuern sein wird-
zumindest Dämmung ist sinnvoll.
Je nach Zustand kann das Gefach komplett neu ausbetoniert oder auch partiell ausgemauert werden.
Die Balkenunterkonstruktion für den Holzboden kann quer zu den Stahlträgern verlegt werden, sodaß nur die Träger aber nicht die Zwischenfelder belastet werden.
Das wird aber sicher nicht Kaufentscheidung sein-
bei solchen Gebäuden wird sicher eine umfangreichere Sanierung sinnvoll sein.
Andreas Teich



Kappendecke



Es ist wohl eine Kappendecke, ich habe mal ein Beispielbild hochgeladen. Uns ist bei der Besichtigung aufgefallen, dass die Außenwand über dem Kellerstück von innen auch feucht war oder ist, da es unter der Tapete etwas bröselig ist. Für uns ist es wichtig, zu wissen ob die Reparatur kostengünstig ist oder der Aufwand sich nicht lohnt. Ich hatte auch schon überlegt, die Kellerdecke komplett zu entfernen und über den Trägern eine Betondecke zu gießen. Aber halten das die Stahlträger aus?



Hauskauf



Ereifern Sie sich nicht in Details wegen einer Nichtigkeit, es geht hier um den Kauf einer Immobilie. Hier sind wichtigere Sachen zu beachten.



Decke



Für mich ist es keine Nichtigkeit, wenn ich das Haus nachher von Grund auf sanieren muß. Welche wichtigeren Sachen soll ich den beachten, außer das mir die Kellerdecke runter kommt?



Hauskauf



Ich versuche es mal mit einem Vergleich:
Sie wollen ein gebrauchtes Auto kaufen und finden eine kleine Delle. Sie interessieren sich nur für die Delle, was das Rausmachen kostet, ob man gleich das ganze Auto lackieren muss, oh Gott wie schlimm...
Ich versuche Ihnen klarzumachen das solche Sache wie eventuelle Unfälle die billig kaschiert wurden, ein Motor der auf dem letzten Zylinder pfeift und Ihnen nach 10.000 Kilometern um die Ohren fliegt, verschlissene Stoßdämpfer und eine leckende Ölwanne wichtiger sind. Die gilt es abzuklären.
Reparieren kann man alles, sowohl an einem Haus als auch an einem Auto. Die Frage ist wie sich das im Verhältnis zum Kaufpreis und zum Endwert verhält.
Ich versuche Sie also daruf hinzuweisen das beim Kauf eines Hauses nicht die SICHTBAREN, sondern die (für einen Laien) NICHT SICHTBAREN MÄNGEL wichtig sind. Die sollten Sie kennen damit Sie
a) wissen was auf Sie zukommt und
b) das bei der Verhandlung über den Kaufpreis berücksichtigt wird.

Zu Schluß noch einmal:
Da in diesem Fall sicher der Fußbodenaufbau im EG mit erneuert werden muß ist die Reparatur des Schadens? verglichen mit den anderen Kosten eine NICHTIGKEIT.
Wie groß oder nicht groß der Schaden ist spielt dabei keine entscheidende Rolle. Ich habe jedenfalls noch keine Kappendecke gesehen die so kaputt war das sie komplett gewechselt werden musste. Selbst das wäre keine Katastrofe WENN MAN DAS BEIM KAUFPREIS BERÜCKSICHTIGT.
Das schreibt Ihnen auch ein Wertermittler.



Hingefallen? Krone richten, weitergehen.



Sehr schön verglichen Herr Böttcher, dem kann ich nur beipflichten. Schönes Bild, man kann recht alles hinbekommen, muss es jedoch zuvor einpreisen. Eine Kappendecke instandzusetzen ist wahrscheinlich kein Ausschlusskriterium bei einem Kauf. Instandsetzungskosten abziehen => reparieren.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer